• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Olympische Spiele: Traum von Einzel-Medaille zerplatzt

09.08.2016

Bergedorf Rund 80 Augenpaare fixieren die Leinwand, als Sandra Auffarth und ihr „Wolle“ plötzlich groß im Bild sind. Als die Einstellung zwischenzeitlich zu Konkurrent Tim Price wechselt, der vor ihr auf die Strecke gegangen ist, zieht sich ein genervtes „Ooooooohhhh. . .“ durch den Raum. Dann die Schalte zurück zur Bergedorferin – genau in jenem Moment, als an einem Wasserhindernis der erste Fehler passiert.

Die Stimmung ist angespannt an diesem Montagnachmittag im Bergedorfer Dorfgemeinschaftsraum, in dem Freunde, Vereinskollegen und ein Teil der Dorfgemeinschaft zusammengekommen sind. Bereits in der Dressur am Sonnabend war es für Sandra und ihren Wallach Wolle nicht ganz rund gelaufen, doch die Athletin verbreitete nach der ersten Teilprüfung Optimismus.

Der weicht während der Live-Übertragung allerdings mit jeder Minute der Ernüchterung. Zwischenzeitlich wird wieder Tim Price eingeblendet, der wie kurz zuvor Theo van de Vendel mit seinem Pferd stürzt. Zurück zu Sandra Auffarth: „Es wird schwer, hier noch eine Einzel-Medaille zu gewinnen“, sagt der Kommentator. Und er behält Recht: Am Ende der Strecke passiert der zweite Fehler. Als Sandra und Wolle heile im Ziel angekommen, applaudieren die Zuschauer anerkennend.

„Wir drücken Sandra und ihren Teammitgliedern weiter die Daumen“, sagt Alexandra Körner. Sie reitet ebenfalls für den RV Ganderkesee und hat Sandra Auffarth schon unzählige Male auf ihrem Wolle gesehen. „Wir dachten immer, Sandra ist ein Mensch ohne Nerven. Wenn sie auf dem Pferd sitzt, wirkt sie immer so ruhig und entspannt“, erklärt die Ganderkeseerin. Für sie ist Auffahrt eine Sportlerin der Extraklasse. „Sie zeichnet sich durch ihr zurückhaltendes Wesen aus. Sie behält auf dem Pferd immer den Überblick“, so die 38-Jährige.

Auch für Nachwuchsreiterin Marie Schreiber hat Auffarth nichts von ihrem Glanz eingebüßt. „Sandra Auffarth ist für mich ein Vorbild“, sagt die 13-jährige, die die Olympiateilnehmerin schon oft beim Training beobachtet hat. „Wenn ihre Teamkollegen jetzt gut reiten, kann das noch was werden“, hofft sie.

Auch Birgitt Beutner und Georg Muschalla sind zur Live-Übertragung in den Dorfgemeinschaftsraum gekommen, um Auffarth die Daumen zu drücken. Seit 20 Jahren hat Beutner ein Pferd im Stall Auffarth stehen. „Ich habe sie schon aufwachsen sehen“, erzählt sie. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten war sie auch schon vor vier Jahren beim Anfeuern im Dorfgemeinschaftsraum dabei, als Sandra Auffarth in London zu Team-Gold und Einzel-Bronze ritt. „Als sie wiederkam, war hier ein granatenhafter Empfang!“, erinnert sich Georg Muschalla.

Die Hoffnung auf eine Medaille im Team und einen großartigen Empfang geben die Auffarth-Fans nicht auf. „Beim letzten Mal waren bestimmt 1000 Leute auf den Beinen und haben Sandras Erfolg gefeiert“, erinnert sich Bergedorfs stellvertretender Ortsbrandmeister Heino Stöver. „Schade, dass es heute nicht so gut gelaufen ist“, so Stöver. Aber er sei froh, dass die Reiterin im Gegensatz zu einigen ihrer Konkurrenten im Sattel geblieben sei und sich nicht verletzt habe. „Wir werden trotzdem morgen auf Sandra anstoßen“, ist er sich sicher.

Die Strafpunkte für den zweiten Fehler werden Auffarth am Abend von der Jury zwar wieder abgezogen, doch der Traum von der olympischen Einzel-Medaille wird diesmal unerfüllt bleiben.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.