• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TS Hoykenkamp gewinnt Begegnung im Schlussspurt

26.10.2016

Landkreis Die TS Hoykenkamp konnte am Wochenende als einziges Handballteam aus dem Landkreis einen Sieg in der Frauen-Regionsoberliga erringen.

TSG Hatten-Sandkrug II - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 19:24 (9:8). Zu Beginn des Spiels stand die Deckung der TSG noch sehr sicher und ließ den gegnerischen Angriff kaum zur Entfaltung kommen. Der Angriff sorgte dafür, bis zur Pause einen knappen Vorsprung (9:8) zu halten. Nach dem Seitenwechsel ließ die TSG aber deutlich nach, die Deckung packte nicht mehr so energisch zu, und auch im Spielaufbau gab es einige Ballverluste. Die Gäste übernahmen nach dem 12:12 die Führung. Am Ende stand ein klarer Erfolg der SG auf der Anzeigetafel.

TS Hoykenkamp - BTB Oldenburg 31:17 (13:11). Nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte besiegte die TS Hoykenkamp den Aufsteiger aus Oldenburg und verteidigte damit die Tabellenspitze. Nur schwer kam das Team von Coach Andreas Giebert ins Spiel, denn nach wenigen Minuten lagen die Gäste mit 3:1 vorne. Auch in der Folgezeit stand die Deckung der Turnerschaft nicht gerade sicher. Bis zum 10:10 blieb die Begegnung völlig offen. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte setzte sich das Giebert-Team mit zwei Toren ab.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste nicht locker und blieben bis zum 13:14 auf Tuchfühlung. Gestützt auf die starke Torhüterin Aileen Gibbins aus der A-Jugend, wuchs der Abstand mit zehn Toren in Folge auf 23:13. Doch gab sich Hoykenkamp auch damit noch nicht zufrieden. Am Ende stand ein deutlicher Kantersieg.

VfL Rastede - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 23:22 (12:10). Durch einen verschlafenen Beginn der zweiten Hälfte kassierte die HSG eine unglückliche Niederlage. Schon zu Beginn nutzten die Ammerländerinnen kleine Aussetzer der HSG-Deckung und setzten sich mit 5:2 ab. Danach war die Defensive der Gäste aber hellwach. Der Angriff kam mit kämpferischem Einsatz wieder auf 7:8 heran. Doch bis zur Pause liefen die Gäste einem knappen Rückstand hinterher. Völlig von der Rolle begann die HSG den zweiten Abschnitt. Rastede nutzte die Chance konsequent und setzte sich scheinbar vorentscheidend bis auf 18:12 ab. Trotzdem gab die HSG weiter Vollgas und kämpfte. Lena Wünker erzielte wenige Sekunden vor dem Ende schließlich per Freiwurf den 22:23-Anschlusstreffer, zu mehr reichte die Zeit nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.