• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TS Hoykenkamp holt ersten Saisonpunkt

19.11.2008

LANDKREIS Die Regionsoberliga-Handballer der TS Hoykenkamp II freuen sich über den ersten Heimpunkt.

TS Hoykenkamp II – HSG Abbehausen/Rodenkirchen 26:26 (12:16). Es ist der erste Punkt für das Team von Coach Kaschi Kirchhof, doch hatte man in den letzten Sekunden sogar noch den Siegtreffer auf der Hand, aber man vergab diese gute Möglichkeit. Nach dem 1:0 vergaben die Gastgeber gleich reihenweise die besten Chancen, dazu bekam man den Gäste-Goalgetter Sören Haats nie richtig in den Griff und lag nach zehn Minuten bereits mit 1:8 zurück. Erst eine Umstellung in der Hoykenkamper Deckung mit Marius Kirchhof als Vorgezogenem brachte endlich mehr Sicherheit in der Defensive. Langsam kämpfte sich dieTurnerschaft wieder ins Spiel zurück und kam am Ende noch zu einem verdienten Teilerfolg. Zudem vergaben die Gäste gleich sieben Strafwürfe gegen den starken Keeper Meier.

TS II: Tor: Meier, Feld: Hannes Ahrens 4, Bischof 10, Claus, Dirscherl, Gillerke Sen., Marius Kirchhof 4/2, Richter 1 und Stolz 7.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – HSG Westerstede/Bad Zwischenahn 19:26 (13:10). Nach dieser Niederlage ist das Team von Coach Peter Seling zunächst aus dem Kreis der Meisterschaftsanwärter ausgeschieden. Nur in der ersten Hälfte konnten die Gastgeber gegen die Ammerländer überzeugen. Mit einer disziplinierten Leistung in Abwehr und Angriff hielt man die Partie jedoch zunächst zu jeder Zeit offen. Erst als die HSG dreimal den roten Karton kassierte, witterte der Gast seine Chance und nutzte diese Schwächen in Abwehr und Angriff konsequent aus. Mitte der zweiten Hälfte hatten sie dann das Spiel gedreht und brachten beide Punkte am Ende sicher nach Hause.

Grüppenbühren/BTB: Tor: Kuck und Radtke, Feld: Beverburg, Denker 1, Dietz 5, Gillerke, Krix 2, Menkens 1, Meyer, Rais 5, Sackmann, Schopf 1, Steinmann 1 und Sudmann 3.

HSG Harpstedt/WildeshausenHSG Wiefelstede/NTB 26:27 (10:16). Bereits in der ersten Hälfte verlor das Quickert-Team diese Begegnung, denn von Beginn an fand man nicht richtig ins Spiel und ließ etliche hundertprozentige Chancen ungenutzt. Es gab es große Abstimmungsprobleme in der Deckung und auch im Angriff konnte man die Fehler des Gegners nicht in Tore ummünzen. Nach dem 3:3 (9.) durch Kunsch kassierte man in der Folgezeit eine ganze Reihe leichter Gegentreffer, so dass die Quickert-Sieben zur Pause bereits mit sechs Tore zurücklag. Im zweiten Abschnitt stand dann eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld. Mit großem Einsatz kämpfte sich die heimische HSG ins Spiel zurück und setzte den Gegner mit schnellen Kombinationen richtig unter Druck. nun aufgeholt und In der Schlussphase warf die heimische HSG dann alles nach vorne, doch die zwei Tore von Martens und Daum langten am Ende nicht mehr.

HSG Harpstedt/Wildeshausen: Tor: Bitter und Steinbild, Feld: Beneke 1, Behlen 2, Daum 1, Gralla 1, Kunsch 5, Martens 6/3, Steffen Quickert, Wilck 5 und Windhusen 5.

VfL OldenburgTSV Ganderkesee 30:32 (16:16). Im Verfolgerduell konnte das Team von Coach Marc Voßhans einen wichtigen Sieg gegen die Gastgeber verbuchen und damit den zweiten Tabellenplatz festigen. Besonders nach dem Seitenwechsel gab es einen offenen Schlagabtausch, bei dem sich keine Mannschaft vorentscheidend absetzen konnte. Bis zum 26:26 (51.) stand das Spiel auf des Messers Schneide, doch in der Schlussphase war die Konzentration bei den Gästen wieder voll da. Tietjen im Ganderkeseer Kasten hielt, was zu halten war und nach glänzenden Kombinationen mit sicherem Abschluss hatte sich die Voßhans-Sieben drei Minuten vor dem Ende entscheidend auf 31:26 abgesetzt.

TSV: Tor: Kirschning und Tietjen, Feld: Grauel 3, Großkopf 7/3, Heinze 4, Kannenberg, Kruse 3, Carsten Laurus 3, Sören Laurus 5/1, Petrick 5 und Uken 2.

Elsflether TBHSG Hude/Falkenburg 34:26 (13:13). In einem auf mäßigem Niveau stehenden Spiel kassierte das Mehrings-Team bereits die dritte Niederlage in Folge und liegt nun im Mittelfeld der Tabelle.

HSG: Tor: Auffarth und Strudthoff, Feld: Brendel, Jahn, Alexander Karger 3, Stefan Karger 3, Kröger 7/2, Lükermann 5, Pieles 1, Voigt 5/2 und Zwiener 2.

TS Hoykenkamp III – Tvd Haarentor II 22:28 (10:15). Von Beginn an war es eine klare Sache für die Gäste, die schneller und gedanklich beweglicher waren als die Turnerschaft. So hatten die Oldenburger nach zwanzig Minuten schon einen komfortablen Vorsprung (12:6) herausgeworfen und kontrollierten Spiel und Gegner.

TS: Tor: Mühlmeister, Feld: Becker , Fellhauer 1, Ferlemann, Früchtenicht 3, Gottwald 8, Hadlak 1, Martens 7, Maske 1, Roosch, Spannhake 1 und Timme.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.