• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSG empfängt Tabellenzweiten

21.03.2015

Sandkrug /Neerstedt Interessante Heimspiele bestreiten die TSG Hatten-Sandkrug und der TV Neerstedt an diesem Sonnabend in der Handball-Oberliga der Männer. Beide Partien beginnen zeitgleich um 19.30 Uhr.

TSG Hatten-Sandkrug - HSG Barnstorf/Diepholz: Der größere Druck in dieser Partie lastet auf den Schultern der Gäste. Denn die HSG rangiert als Tabellenzweiter zwei Punkte hinter Spitzenreiter ATSV Habenhausen und darf sich keine Ausrutscher mehr erlauben, wenn es noch mit dem Titelgewinn klappen soll. „Wir trainieren vier Mal in der Woche, wollen jedes Spiel gewinnen – auch die letzten fünf Begegnungen. Wir hoffen und kämpfen weiter“, gibt sich HSG-Trainer Mario Mohrland immer noch kämpferisch.

Beide Mannschaften weisen aktuell eine beeindruckende Bilanz auf: Während die Sandkruger aus den zurückliegenden sechs Spielen 10:2 Punkte holten und damit den sechsten Tabellenplatz einnehmen, ergatterten die Diepholzer stolze 21:1 Zähler aus elf Begegnungen. „Allen ist bewusst, dass wir auf eine saustarke Mannschaft treffen. Da brauchen wir schon mehr als 100 Prozent, um etwas Zählbares zu holen“, begegnet TSG-Trainer Grzegorz Goscinski den Diepholzern mit großem Respekt. Schon im Hinspiel, das allerdings auf schwachem Niveau stand, unterlag die TSG mit 22:26. In eigener Halle sind die Sandkruger aber in der Regel stärker – und vor zwei Wochen hätten sie beinahe gegen Habenhausen für eine Überraschung gesorgt (26:27). „Das Spiel sollte uns jetzt Mut machen“, hofft Goscinski. Allerdings muss er auf Fabian Knieling (krank), Mirko Menkens (Ellbogenverletzung) sowie Jannick Willmer, der für die zweite Mannschaft abgestellt wird, verzichten.

TV Neerstedt - TV Bissendorf-Holte: „Für uns geht es in dieser Partie um Wiedergutmachung“, sagt TVN-Trainer Kai Freese und spielt damit auf den aus seiner Sicht „peinlichen Auftritt“ bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn (25:32) an. „Das haben wir den Jungs während der Trainingswoche auch noch eindeutig mit auf den Weg gegeben“, betonte Freese. Der Gegner aus dem Landkreis Osnabrück steht als Tabellensiebter mit einer ausgeglichenen Bilanz von 21:21 Punkten drei Plätze hinter dem TVN.

Aktivposten der Bissendorfer sind die Rückraumspieler Louis Kamp, Christian Rußwinkel und der Ex-Neerstedter Christoph Stüve, mit dem es nun ein Wiedersehen geben könnte. Auf dem Feld wird er dabei Thomas Schützmann allerdings nicht begegnen. Neerstedts Linksaußen laboriert an einem Bänderanriss und fällt weiterhin aus. Dafür kann der Tabellenvierte wieder mit Marcel Kasper und Björn Wolken planen. Auch Bastian Carsten-Frerichs signalisierte seine Rückkehr, „so dass es personell wieder besser aussieht“, sagt Freese.

Ziel sei es, hinten kompakt zu stehen und den Gegner dann unter Druck zu setzen, so der TVN-Coach. Im Hinspiel gelang das den Neerstedtern beim 39:29-Sieg sehr gut.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.