• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesliga: TSG geht in zweiter Hälfte unter

16.12.2014

Landkreis Die Landkreis-Teams in der Handball-Landesliga der Männer konnten zwei Siege und eine Niederlage einfahren.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - TV Cloppenburg II 39:24 (16:12). Mit einem überzeugenden 39:24- Erfolg gegen den TV Cloppenburg II festigte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg den dritten Tabellenplatz in der Landesliga. Rasant starteten beide Mannschaften in diese Partie, denn mit hohem Tempo und schnellen Kombinationen suchten beide immer wieder den schnellen Abschluss und so war die Partie in der Anfangsphase bis zum 5:5 (7.) ausgeglichen und bis dahin konnten die Gäste sogar einmal in Führung gehen.

Bei dieser einen Führung blieb es dann auch, denn schon in den nächsten Minuten wurde die bissige HSG-Abwehr immer sicherer und ließ den gegnerischen Rückraum keine Chance. Halbzeitstand: 16:12.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Angriffe konzentriert mit einem sehr beweglichen Kombinationsspiel aufgebaut und auch sicher abgeschlossen. „Ich hoffe, dass wir diese Leistung auch in den nächsten Spielen wieder herauskitzeln können und uns so endgültig oben festsetzen können“, sagte Trainer Sven Engelmann.

TSG Hatten/Sandkrug II - HSG Neuenburg/Bockhorn 16:27 (10:11). Schon vor Spielbeginn gab es für die TSG die erste schlechte Nachricht, denn der zuletzt in Topform spielende Keeper Philip Jandt musste auf Grund einer Verletzung passen. Im ersten Abschnitt war die Partie noch einigermaßen ausgeglichen, auch wenn die Hausherren da schon immer einem knappen Rückstand hinterherlaufen mussten. Beide Mannschaften übertrafen sich hier mit Fehlern im Aufbauspiel. Da neben Maximilian Schwarze und Marvin Muche noch weitere Spieler mit besten Chancen scheiterten, verteidigten die Friesländer über 6:8 Mitte der ersten Hälfte bis zur Pause diesen knappen Vorsprung (10:11).

In der zweiten Hälfte verlor die TSG den Faden, in der Abwehr und im Angriff war keine Konzentration mehr da. Die Gäste blieben am Ball und gewannen verdient mit 27:16. „Wenn wir uns so in den nächsten Spielen präsentieren, werden wir es sehr schwer haben, die Klasse zu halten“, sagte TSG-Coach Torben Sauer.

Eickener Spvg - TS Hoykenkamp 28:32 (18:13). Es war ein Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten, aus dem die TS Hoykenkamp als Sieger hervor ging. In diese interessante Begegnung startete die TS recht gut, auch wenn sie zunächst ständig einem knappen Rückstand hinterherlaufen musste. Zur Halbzeit führte Eicken mit 18:13.

Nach dem Seitenwechsel bekam die Turnerschaft den gegnerischen Angriff und auch den agilen Kreisläufer besser in den Griff und konnte das Spiel drehen. Ole Goyert führte klug Regie und setzte sogar Skormachowitsch am Kreis sehr gut in Szene. Coach Jörn Franke war mit dem Einsatz seiner Mannschaft weitgehend zufrieden: „Es war eine gute Mannschaftsleistung, aus der neben Kleefeldt noch Goyert und Petersen herausragten. Doch wir hätten noch mehr Tore holen können.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.