• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: TSG geht selbstbewusst ins Spiel

17.12.2016

Sandkrug Das Wort „Niederlage“ will Hauke Rickels, Trainer der Handballoberliga-Mannschaft der TSG Hatten-Sandkrug nicht hören. „Wir spielen auf Sieg. In dieser Liga kann jeder jeden schlagen“, weiß Rickels. Er lässt sich von der Tabellensituation nicht einschüchtern, auch wenn seine TSG auf dem vorletzten Rang steht und der Gegner ATSV Habenhausen die Liga anführt.

Die Handballer der TSG Hatten-Sandkrug wollen den Rückenwind aus dem Sieg gegen den VfL Fredenbeck II vor zwei Wochen nutzen, um Habenhausen „so richtig zu ärgern“, wie Rickels mit einem Lachen sagt. Dieser Erfolg war eine Initialzündung, bei der die TSGler Morgenluft geschnuppert haben. Sie wollen jetzt mehr und gehen selbstbewusst in die Begegnung.

Der Coach von Hatten-Sandkrug weiß um die Vorzüge des Kontrahenten. „Habenhausen ist eine starke, homogene Mannschaft. Sie wissen, wo sie herkommen und haben eine gute Bindung zum Verein“, erklärt der TSG-Trainer. Tadellos ist die Bilanz des ATSV jedoch auch nicht. Das letzte Heimspiel gegen die SG HC Bremen/Hastedt ging verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem Basistraining, in dem auf viele Kleinigkeiten geachtet wurde, hat sich die Sieben aus dem Landkreis vorbereitet. Vor allem die gute Trainingsmoral begeistert ihren Trainer. „Das Spiel wird über die Einstellung und die Tagesform entschieden“, sagte Rickels.

Er muss verletzungsbedingt voraussichtlich längere Zeit auf Fabian Knieling und Mirko Menkens verzichten. Den Verlust sollen Razvan Ghimes und Simon Carstens sowie Kreisläufer Till Schinnerer ausgleichen. „Das Spiel über Till ist in der letzten Zeit immer besser geworden“, lobt Hauke Rickels.

„Auch wenn wir der klare Underdog sind, wollen wir uns beim Tabellenführer natürlich gut verkaufen“, sagt der TSG-Coach. Er hofft auf zwei weitere Punkte vor der Weihnachtspause.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.