• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TENNIS: TSG Hatten-Sandkrug darf doch noch jubeln

10.07.2007

HATTEN /SANDKRUG Nach dem Bezirksliga-Abstieg der Männer der TSG Hatten-Sandkrug gab es für den Verein doch noch Grund zur Freude. Nach zwei Aufstiegen in Folge beendeten die Frauen die aktuelle Tennissaison in der zweiten Bezirksliga mit einem 3:3 gegen Damme und schafften den Klassenerhalt. Die beiden zuverlässigen TSG-Spitzenspielerinnen, Lena Cordes und Lena Funke, waren auch diesmal die Erfolgsgaranten. So drehte Cordes einen 4:6-Rückstand im Tie-Break des dritten Satzes noch zum 8:6-Sieg um. Nachwuchsspielerin Lisa Gast wusste ebenfalls zu überzeugen und etablierte sich im Frauenteam.

Die Männer 30 der TSG mit Marco Kimme, Sven Schrammek, Hans-Gerd Cordes, Otto Boekhoff, Heinz-Gerd Steenken, Enno Osterloh und Matthias Kuntze schaffte mit einer konstanten Teamleistung einen 6:0-Erfolg gegen den bis dato vor ihr liegenden TV Großefehn II und machte den Aufstieg in die zweite Bezirksklasse perfekt.

Zudem schaffte auch die Männer 55 den Aufstieg aus der ersten Bezirksliga. Ihr reichte ein 3:3 gegen Konkurrent TC Edewecht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.