• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSG mit Tempo auf dritten Platz

24.09.2015

Landkreis In der Landesliga feierten die A-Jugend-Handballerinnen der TSG Hatten-Sandkrug einen wichtigen Sieg. Die C-Juniorinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen hingegen kassierten eine bittere Niederlage. Nach zwei Spieltagen lassen sich erste Trends erkennen.

Weibliche Jugend A: TSG Hatten-Sandkrug - TV Georgsmarienhütte 21:14 (11:10). Durch eine starke Defensive haben sich die TSG-Mädchen einen Sieg erarbeitet. Zum Start war die TSG sehr agil und führte schnell mit 4:1. Doch bis zur Pause fand der Gegner besser ins Spiel und gestaltete dieses auf Augenhöhe. Anschließend stellte Hatten-Sandkrug seine Abwehr drastisch um. Das fruchtete, so dass der Gastgeber über 14:10 davonzog und einen klaren Erfolg erzielte. Coach Torben Müseler war zufrieden mit dem Spielverlauf. In der Tabelle steht die TSG nach zwei Partien auf dem dritten Rang.

Weibliche Jugend B: TSG Hatten-Sandkrug - SV Grambke-Oslebshausen 16:14 (7:8). Eng ging es in dieser Begegnung von der ersten Sekunde an zu. Doch die besseren Spielzüge demonstrierten die Spielerinnen der Gastgeber. Sie setzten sich in einem kampfbetonten Spiel mit zwei Treffern durch. Keine Mannschaft konnte sich in den ersten Minuten absetzen. In der zweiten Halbzeit entwickelten die Sandkrugerinnen das Spiel weiter und schoben sich nach einem 11:14-Rückstand noch am Gegner vorbei. Vor allem in den letzten 15 Minuten zeigten die Spielerinnen aus Sandkrug eine starke Leistung, es gab viele Tempogegenstöße. So kam am Ende ein 16:14 für die TSG heraus. Durch den ersten Sieg liegt die TSG nun im Mittelfeld der Tabelle.

TV Neerstedt - TuS Komet Arsten 25:39 (12:20). Keine Chance hatten die Neerstedterinnen gegen ihre Gäste aus Bremen. Direkt zu Anfang baute Arsten ein temporeiches Offensivfeuerwerk auf. Dadurch kam der Favorit zu einfachen Toren, vor allem weil die TVN-Spielerinnen oft zu spät reagierten. Dazu kamen auch noch diverse Fehlwürfe vor dem Tor des Gastes, so dass Neerstedt schon in der ersten Halbzeit hoffnungslos das Nachsehen hatte. Am kommenden Spieltag geht zur nächsten Partie zum SVGO Bremen. Dann will der TVN die ersten Punkte einfahren. Bremen liegt in der Tabelle mit einem Punkteverhältnis von 2:2 im Mittelfeld.

C-Juniorinnen: Werder Bremen - HSG Harpstedt/Wildeshausen 27:12 (16:7). Eine bittere Abreibung bekamen die Mädchen der HSG in Bremen. Die Werder-Akteurinnen spielten fast komplett mit einem älteren Jahrgang und waren gut eingespielt. Aufgrund der besseren Physis des Gastgebers hatte das Landkreis-Team keine Chance. Bereits in der ersten Halbzeit konnten die Spielerinnen aus Harpstedt/Wildeshausen nur wenige Tore verbuchen. Das lag vor allem an der aggressiven Abwehr der Bremerinnen. „Werder war der erwartet starke Gegner“, sagte HSG-Trainer Markus Kellmann. „Wir können das als Erfahrung verbuchen, wie in dieser Klasse gespielt wird.“

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Termine/Meine Woche
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2017
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.