• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesliga: TSG nach Pleite unter Zugzwang

28.04.2017

Sandkrug Zwei wichtige Punkte haben die Landesliga-Handballer der TSG Hatten-Sandkrug II bei der 25:28 (16:14)-Heimniederlage gegen den TuS Bramsche verpasst. Und am Samstag steht bereits das nächste Spiel gegen den TV Bissendorf-Holte II ran.

Dabei wäre ein Sieg möglich gewesen, aber Alexander Unnerstall und Malte Kubitzki vergaben beim Stand von 20:17 kurz hintereinander zwei Gegenstöße. Damit baute die TSG den TuS wieder auf, der sich mit dem starken Kreisläufer Marcel Golchert (2) und Goalgetter Alexander Brockmeyer herankämpfte. Als kurz hintereinander Sascha Zink und Unnerstall eine Zeitstrafe absaßen, übernahm Bramsche die Führung. Bis zum Ende kämpfte die TSG – und musste sich am Ende geschlagen geben.

Dabei ging die Sieben von TSG-II-Trainer Grzegorz Goscinski hoch motiviert in das Spiel. Die Deckung stand sicher und Keeper Philip Jandt erwies als großer Rückhalt. Neben zehn Paraden entschärfte er auch zwei Strafwürfe. Doch auch Bramsche kam mit seinem starken Rückraum wiederholt zu Treffern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem 5:5 (10.) zogen die Sandkruger mit schnellen Kombinationen die gegnerische Deckung immer wieder auseinander, nutzten die Lücken und erzielten auch Kontertore. So setzte sich die TSG bis Mitte der ersten Hälfte auf 10:6 ab, legte dann aber nicht nach, so dass Bramsche auf 12:12 herankam. Kurz vor der Pause setzte sich die TSG durch Kuhlmann und Kubitzki auf zwei Tore ab.

Nach der Pause gingen die Gäste schnell mit drei Toren in Folge in Führung. Mit vier Toren hintereinander konterte die TSG zum 20:17. Nachdem aber die beiden Konterchancen nicht genutzt wurden, übernahm Bramsche das Kommando. Nachdem Kubitzki vier Minuten vor Ende das 25:26 erzielte, versuchte die TSG die gegnerischen Angriffe mit einer Manndeckung zu unterbinden. Das misslang und so kassierte die TSG die entscheidenden Gegentreffer.

TSG Hatten-Sandkrug II - TV Bissendorf-Holt II (Samstag, 19.30 Uhr). Nach der Pleite gegen Bramsche steckt die TSG II weiter tief im Abstiegskampf und muss nun gegen Bissendorf-Holte II ran, das ebenfalls noch um den Klassenerhalt kämpft. Aus den letzten vier Spielen konnten sich die Gäste sechs Punkte erkämpfen und damit an der TSG vorbeiziehen. So zählt für die Hausherren erneut nur ein Sieg – alles andere würde die Hoffnung auf den Verbleib in dieser Klasse schmälern.

Die TSG wird wohl erneut mit kompletter Mannschaft antreten. In der Abwehr gilt das Hauptaugenmerk dem wurfgewaltigen Rückraum um die Goalgetter Fabian Rußwinkel und Dennis Bormann. Auch im Angriff sollten die Kombinationen konzentriert aufgebaut und die Chancen genutzt werden. Nur wenn es der Deckung gelingt, die gegnerische Offensive im Spielaufbau zu stören und Würfe aus dem Rückraum zu unterbinden, kann der Angriff seine Chancen nutzen und so den wichtigen Erfolg einfahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.