• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSG-Urgestein Claußen beendet Laufbahn mit Sieg

11.05.2015

Sandkrug Nach über vier Jahrzehnten im Trikot der TSG Hatten-Sandkrug lief Heiko Claußen am Sonnabend beim Heimspiel gegen die SG Neuenhausen/Uelsen noch einmal für die Oberliga-Männer auf. Beim 34:30 (17:12)-Erfolg erzielte Claußen, der mittlerweile für die dritte Herren spielt, sechs Tore und konnte somit ein schönes Ende seiner langen Laufbahn feiern. In dieser hatte er jahrelang in der ersten, zweiten und eben der dritten Herren aufgetrumpft.

„Er durfte gleich anfangen und hat seine Sache toll gemacht“, freute sich Co-Trainer Alexander Ulrich mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen. Ein Tor habe er sogar aus dem Feld heraus erzielt – die weiteren fünf per Siebenmeter. Seinen „Respekt vor der Leistung“ zollte er Claußen: „So konnten wir ihn gebührend verabschieden.“

Und auch die TSG freute sich über einen versöhnlichen Saisonabschluss: „Es war die ganze Zeit über eine relativ sichere Sache“, meinte der Co-Trainer. Nachdem mit einem Siebenmeter erstmals die Führung übernommen wurde (3:2), sei das Spiel immer wieder hin und her gegangen, berichtete Betreuer Thomas Stubbemann. Erst etwa sechs Minuten vor der Halbzeitpause habe sich Hatten-Sandkrug mit 15:9 auf zwischenzeitlich sechs Tore Abstand entfernen können, um dann zur Hälfte mit 12:7 Toren vorne zu liegen. „In der ersten Hälfte hat Hendrik Bruns neun schöne Paraden gehabt“, lobte Stubbemann den Torwart.

In der zweiten Hälfte habe sich die Heimmannschaft – über die Zwischenstände 19:12 und 23:14 – auf sieben Tore ab der Mitte absetzen können (29:22). Nach einigen Toren für die TSG und die SG holte diese bis 30:25 auf und kam sogar noch auf drei Tore heran (32:29), ehe die Gastgeber das Spiel mit 34:30 siegreich beendeten.

„Wir haben allen, die jetzt gehen, viel Einsatzzeit gegeben“, sagte Ulrich. So spielte Marvin Muche eine dreiviertel Stunde, zeigte eine gute Leistung und machte ein Tor. Auch Börge Wenholz bekam 40 Minuten und erzielte dabei ein Tor. Zudem sorgte Claußen für insgesamt sechs Treffer. Einzig die Leistung der Schiedsrichter bemängelte Ulrich. Doch: „Die waren auf beiden Seiten etwas merkwürdig“, wunderte er sich.

„Alle haben viel Einsatz gezeigt und niemand hat sich verletzt. Nur die Abwehr war leider nicht ganz so sicher“, resümierte der Co-Trainer nach dem Spiel.

Ellen Kranz Redakteurin / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.