• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: TSH einsam an Tabellenspitze

12.10.2010

HOYKENKAMP Nach dem vierten Sieg im vierten Verbandsliga-Saisonspiel bleibt die Handball-Mannschaft des TS Hoykenkamp um Trainer Torsten Stürenburg weiter ohne Punktverlust. Durch das 36:19 (16:8) gegen den TuS Haren sind die TSH-Männer alleiniger Tabellenführer.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung“, sagte Trainer Stürenburg. „Wir haben die Konzentration hoch gehalten und den Gegner mit gut durchdachter Spielweise an seine Grenzen gebracht.“

Nach einem 1:2-Rückstand zu Beginn fanden die Hoykenkamper Hausherren in die Spur und hatten die Gäste über den Rest der Spielzeit im Griff. Durch aggressive Abwehrarbeit und Tempospiel wuchs die Führung bis zur Halbzeit weiter an und konnte nach dem Seitenwechsel ausgebaut werden. Bereits in der 40. Spielminute schien beim 25:15 der Wille des Kontrahenten gebrochen. Mit einem überragenden Gregor Kleefeld im Tor, der alle drei Siebenmeter der Harener parierte, bissen sich die Gegner die Zähne an der Defensive aus. Dazu leisteten sie sich immer wieder Ballverluste. Ab der 58. Minute war die TSH mit drei Mann in Überzahl und stellte den 36:19–Endstand her. Die Hoykenkamper Tormaschine lief bis zum Abpfiff auf Hochtouren, das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können. „Wir haben einige Chancen nicht genutzt“, sagte TSH- Trainer Stürenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trotz des überzeugenden Auftritts dürfe man den hochverdienten Sieg nicht überbewerten. „Wir mussten dieses Spiel gegen ersatzgeschwächte Gegner genauso fokussiert angehen, wie jede andere Partie auch. Sonst lässt man schnell mal Punkte liegen“, sagte der Trainer.

Aber seine Verbandsliga-Männer überzeugten vor heimischem Publikum auf ganzer Linie und wurden damit der Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht. Dank dieses ungefährdeten Heimsiegs steht Hoykenkamp einsam an der Tabellenspitze und ist als einzige Mannschaft der Liga ungeschlagen. Gegen den FC Schüttorf 09 am kommenden Wochenende wird die TSH in dieser blendenden Verfassung ebenfalls Favorit sein, auch wenn mit wesentlich mehr Gegenwehr zu rechnen ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.