• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSH-Reserve wacht rechtzeitig auf

02.10.2013

Landkreis Im Spitzenspiel der Handball-Regionsoberliga kassierten die Männer des TV Neerstedt II gegen den VfL Oldenburg mit 24:26 ihre erste Saisonniederlage.

TS Hoykenkamp II - Hundsmühler TV 29:23 (12:16). Mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe trat Hoykenkamp zu dieser Begegnung an. TSH-Trainer Dirk Maske musste auf etliche verletzte und erkrankte Spieler verzichten, konnte dafür aber wiederum mit Tobias Bredemeier, Lennard Timmermann, Lars Osterloh und Ninos Chabo vier Spieler der ersten Mannschaft aufbieten. Es dauerte zunächst lange, bis sich die Gastgeber als Mannschaft gefunden hatten. Das nutzten die Gäste, um nach einem Blitzstart mit 6:0 in Führung zu gehen (11. Minute) und diese bis auf 10:3 auszubauen. Erst langsam nahmen auch die Hoykenkamper am Spiel teil. Schon vor der Pause konnte der Rückstand reduziert werden, nach dem Seitenwechsel wurde die Aufholjagd fortgesetzt. Bredemeier erzielte das 19:19 (38.), und mit einem weiteren Zwischenspurt zum 24:20 bog die TSH auf die Siegerstraße.

TV Neerstedt II - VfL Oldenburg 24:26 (14:14). Zu Beginn fand die TVN-Reserve nur schlecht zu ihrem Spiel und lag mit 2:5 (8.) zurück. Die Deckung zeigte sich viel zu passiv, im Aufbau gingen einige Bälle verloren. Erst langsam kam das Team von Trainer Eike Kolpack besser in Schwung, holte den Rückstand auf und lag kurz vor der Pause sogar knapp in Führung. Doch einen Abspielfehler nutzte Oldenburg postwendend zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel dominierten zunächst die Hausherren, erkämpften sich in der Abwehr einige Bälle und nutzten diese über Konter zu einer 18:15-Führung. Doch ließ Oldenburg nicht locker, besonders der zehnfache Torschütze Pollmann war kaum zu bremsen. Über 20:20 (52.) ging es in die Schlussphase, in der es Neerstedt ein wenig an Glück und Konzentration mangelte.

HSG Hude/Falkenburg - TSG Hatten-Sandkrug III 28:28 (12:12). Das spannende Duell endete mit einer gerechten Punkteteilung. Nach einer 5:3-Führung für die Hausherren legte die TSG bis zum 9:9 nach. In der Folgezeit konnte sich keine Mannschaft zunächst um mehr als einen Treffer absetzen. Selbst als die Gäste nach Wiederanpfiff einmal auf 16:19 (41.) enteilten, ließ sich die HSG nicht abschütteln. In diesem Fall war Marcel Kröger mit wichtigen Toren zur Stelle und führte sein Team wieder heran. So blieb es bis zum Abpfiff spannend. Dabei hätten die Gäste noch die Möglichkeit gehabt, den Siegtreffer zu erzielen, doch gab Hudes Alexander Karger wenige Sekunden vor dem Ende bei einer Freiwurfentscheidung für die TSG den Ball nicht frei und handelte sich damit die Rote Karte ein.

Elsflether TB II - TSV Ganderkesee II 34:28 (16:13). Der Aufsteiger aus Ganderkesee bleibt punktlos am Tabellenende. Von Beginn an nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und legten drei schnelle Tore vor, die sie bis zur Pause auch halten konnten. Bis dahin spielte der kleine Kader des TSV Ganderkesee zwar gut mit, konnte den Abstand aber nie entscheidend verkürzen. Nach dem Seitenwechsel kämpfte der TSV weiter verbissen und kam durch Thomas Schön zum 18:18-Ausgleich. Doch hatte diese Aufholjagd viel Kraft gekostet, die konditionelle Überlegenheit nutzte Elsfleth im weiteren Verlauf gnadenlos aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.