• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSV Ganderkesee macht sein „Meisterstück“

29.04.2009

LANDKREIS Der TSV Ganderkesee hat sein „Meisterstück“ gemacht. Die Regionsoberliga-Handballer gewannen bei der HSG Hude/Falkeburg und verteidigten auch am letzten Spieltag der Saison den ersten Tabellenplatz. Damit tritt die Mannschaft in der kommenden Saison in der Landesklasse an.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – TS Hoykenkamp II 23:27 (9:14). Die HSG verlor, weil sie in der Deckung einfach kein Mittel gegen den schnellen und starken Rückraum der Hoykenkamper fand. Nach 20 Minuten lag sie bereits mit 3:12 zurück, erst dann versuchte sie, über den Kampf wieder ins Spiel zu finden. Bis zur Pause wurde der Rückstand auf fünf Tore verringert. Nach dem Seitenwechsel schlossen die Gastgeber die Angriffe oft überhastet ab, so dass die TSH vor allem über schnelle Gegenstöße ihren Vorsprung bis auf 22:14 ausbaute. In der Schlussphase ließen die Gäste die Zügel schleifen.

HSG Grüppenbühren/BTB III: Kuck, Radtke – Beverburg, Denker 4, Dietz 4, Gillerke, Krix 1, Rais 7, Schopf 3, Sudmann 4.

TS Hoykenkamp II: Klostermann, Meier – H. Ahrens 4, Dirscherl 1, Hakemann 2, Hemmelskamp 3, M. Kirchhof 3, Richter 1, Schadendorf, Stolz 6, Timmermann 5, Weers 2.

TvdH Oldenburg II – HSG Harpstedt/Wildeshausen 37:34 (14:17). Nach einer schwachen Hinrunde sah es für die HSG nicht gut aus, sie stand in der Abstiegszone. Doch die Mannschaft des scheidenden Trainers Rolf Quickert ließ nie den Kopf hängen und arbeitete konzentriert weiter. Der Lohn war am Ende der achte Tabellenplatz. Quickert war jedoch vor allem froh, nicht abgestiegen zu sein. Im letzten Auswärtsspiel konnte die HSG erneut nur mit einem kleinen Kader antreten, der im zweiten Abschnitt dem Tempo des Gegners Tribut zollen musste und so eine knappe Niederlage kassierte.

HSG Harpstedt/Wildeshausen: Steinbild – Beneke 2, Behlen 2, Daum, Gralla 8, Martens 11/2, Steffen Quickert 2, Ueberschär 4 und Wilck 5.

HSG Hude/Falkenburg – TSV Ganderkesee 24:35 (12:16). Der deutliche Erfolg brachte dem von Marc Voßhans trainierten TSV die Meisterschaft. Auch wenn im letzten Spiel nicht alles nach Wunsch lief, in der Schlussphase ließen die Ganderkeseer der lange gut mitspielenden HSG keine Chance mehr. Im ersten Abschnitt war Ganderkesee in der Deckung nicht aufmerksam genug, so dass die HSG immer wieder durch Karger, Voigt und Kornas zu Toren kam. So kam der TSV auch nicht zu schnellen Gegenstößen, da aber das Kombinationsspiel im Positionsangriff gut funktionierte, lag er von Beginn an in Führung. Nach dem Seitenwechsel stand die TSV-Deckung wesentlich sicherer. Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte die HSG noch gegenhalten (19:22), dann lief der Ganderkeseer Expreß aber auf vollen Touren. Mit vier Toren in Folge setzte sich Ganderkesee bis auf 26:19 ab und hatte nach einem Kontertor von Uken zum 31:22 sechs Minuten vor dem Ende den Sieg in der Tasche.

HSG Hude/Falkenburg Tor: Auffarth, Böhmichen – Jahn, A. Karger 1, S. Karger 5, Kornas 4, Kröger 3/2, Lükermann 2, Mehrings 3, Müseler 1, Voigt.

TSV Ganderkesee: Kirschning, Tietjen – Depperschmidt 2, Grauel, Großkopf 8/4, Heinze 6, Janorsche 6, Kruse, S. Laurus 3, Petrick, Uken 10.

TS Hoykenkamp III – Elsflether TB 27:27 (16:15). Gut verkaufte sich die dritte Vertretung der TS Hoykenkamp gegen den Tabellenzweiten, der aber wusste, dass mit dem Sieg des TSV Ganderkesee am Vortag keine Chance mehr auf den Meistertitel bestand. Trotzdem wollte der ETB gewinnen, doch die Gastgeber hatten etwas dagegen. Sie hielten gut mit und ließen sich in der Schlussphase auch durch einen 22:25-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Gottwald warf zwei Minuten vor dem Abpfiff per Strafwurf das 26:26. 40 Sekunden vor Schluss gelang Elsfleth die Führung, die aber durch Martens postwendend wieder egalisiert wurde. In der verbleibenden Zeit hatten beide Mannschaften dann noch die Möglichkeit zum Siegtreffer.

TS Hoykenkamp III: Mühlmeister – Bischof 5, C. Ferlemann, Früchtenicht 3, Gottwald 7, Hadlak, Limberg, Martens 5, Maske 2, Quast 1, Roosch 1, M. Schröder, B. Schröder 3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.