• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün  – CDU historisch schwach
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Zur Hamburger Bürgerschaftswahl
Klarer Wahlsieg für Rot-Grün – CDU historisch schwach

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSV Ganderkesee marschiert weiter

05.05.2014

Achternmeer Eine hochkonzentrierte Mannschaft des TSV Ganderkesee hat dem SV Achternmeer vor eigenem Publikum am Sonntagvormittag keine Chance gelassen. Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga setzte sich mit 4:1 (2:0) durch und hält den Abstand auf den Zweitplatzierten Atlas Delmenhorst auf drei Punkte. Achternmeer bleibt weiterhin im Niemandsland der Tabelle auf Rang neun.

SVA-Trainer Kai Pankow hatte sich anders als im Hinspiel für eine offensivere Ausrichtung entschieden. Seine Mannschaft konnte den Favoriten jedoch nur in den ersten 25 Minuten entsprechend beschäftigen. Als Robin Ramke den Ball nach Vorarbeit von Fabian Mucker zum 0:1 in der 26. Minute über die Linie grätschte und Frank Wenzel, der erneut den verletzten SVA-Stammkeeper Max Heinen ersetzte, keine Chance ließ, war das Eis gebrochen. Die Gäste drehten nun richtig auf und schnürten das Pankow-Team in der eigenen Hälfte ein. „Das war schon sehr beeindruckend, mit welcher Einstellung mein Team dann nachgelegt hat“, freute sich TSV-Coach Hamid Derakhshan. Mit dem Pausenpfiff sorgte Christoph Stolle mit einem gefühlvollen Schlenzer in den Torwinkel für die beruhigende 2:0-Halbzeitführung.

Wer jedoch gedacht hatte, die Partie sei entschieden, hatte sich getäuscht. Die Gastgeber waren in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte das tonangebende Team, lediglich die klaren Torchancen blieben aus. „Dann ist es jedoch ärgerlich, wenn man so einfach wie beim 0:3 ausgekontert wird“, ärgerte sich Pankow. Apostolos Papakostas startete nach feinem Pass in die Gasse und erhöhte auf 3:0 (60.). Manuel Joao Dinis Carrilho erzielte das 4:0, eine fast identische Kopie des 3:0. Für den Achternmeerer Ehrentreffer sorgte der eingewechselte Deniz Akman fünf Minuten vor dem Ende.

Lob für die starke Leistung der Ganderkeseer gab es abschließend auch vom SVA-Trainer Pankow: „Das war ein hochverdienter Sieg von Ganderkesee. Wir haben in unserem Rahmen aber gut dagegengehalten.“ Sein Gegenüber, Hamid Derakhshan, zeigte sich ebenfalls zufrieden: „Heute haben wir endlich einmal wieder schönen Fußball gezeigt. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive haben meine Jungs tolle Ballstafetten gespielt und Achternmeer unter Druck gesetzt. Das 1:4 am Ende ist natürlich ein wenig ärgerlich.“

Tore: 0:1 Ramke (26.), 0:2 Stolle (45.), 0:3 Papakostas (60.), 0:4 Carrilho (82.), 1:4 Akman (85.).

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.