• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Regionsoberliga: TSV gewinnt Nachbarschaftsduell trotz kleinem Kader

29.11.2011

LANDKREIS Zwei Landkreis-Duelle standen in der Handball-Regionsoberliga der Frauen am vergangenen Wochenende auf dem Programm.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – TS Hoykenkamp 13:17 (6:7). Bis zur Pause verlief die Partie ausgeglichen, weil beide Teams in der Deckung gut standen. Nach dem Seitenwechsel steigerten die Gäste das Tempo und setzten sich so bis auf 15:9 ab. Erst als die HSG in den letzten zehn Minuten zwei Rückraumspielerinnen der TSH in kurze Deckung nahm, kam deren Angriffsspiel kurz ins Stocken. Doch als Julia Petrocelli das 17:11 erzielte, war die Partie endgültig gelaufen.

HSG: Jüchter – Kämena, Kossen 4, Kienelt 4, Lampe, Papen 1, J. Richter 3, W. Richter 1, Strodthoff.

TSH: Martens, Westermann – Ahrens 2, Fokken 1, Garmhausen 1, Hemmelspach 2, Panzram, Petrocelli 2, Rabe 4, Spinning 1, Stürenburg, Timme 2, Tjarks 2.

TSV GanderkeseeHSG Harpstedt/Wildeshausen 28:19 (14:7). Leichter als erwartet kam der TSV zu einem Erfolg über den Spitzenreiter und verkürzte seinen Rückstand auf diesen auf einen Punkt. Obwohl TSV-Trainer Marc Voßhans nur ein Minikader mit acht Feldspielerinnen und einer Torhüterin zur Verfügung stand, bestimmte sein Team die Partie vom Anpfiff an. Immer wieder wurde die 5:1-Deckung der Gäste ausgespielt. Nach neun Minuten stand es 5:0. Bis zur 20. Minute verkürzte die HSG auf 5:7, dann drehten die Ganderkeseerinnen aber wieder auf. Auch eine enge Deckung gegen Rückraumspielerin Maike Berner brachte sie nicht aus dem Konzept. Über ein 14:7 zur Pause setzte sich der TSV bis auf 18:9 ab. Dann ließ die Konzentration kurz nach, das Team kassierte vier Gegentore in Folge. Doch Ganderkesee fand wieder zurück ins Spiel, und Steffi Brakmann entschied die Partie mit dem Treffer zum 24:15 (50.).

TSV: Hippler – Berner 10/6, Brakmann 1, Galioglu 5, Häger 1, Horstmann 5, Saupe 2, Wehrenberg 4, Zyweck.

HSG: Jarren, Krieger – Abeln, Alfken 1, Jackowski 2, Klostermann, Kniffki, Krüger, Lammers 3, Sarah Lasrich, Sonja Lasrich, Terfehr 2, Wagner 6, Wolter 5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.