• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: TSV Großenkneten hält nur eine Halbzeit mit

22.03.2017

Landkreis Die Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen und des TSV Großenkneten kassierten in der Regionsoberliga am Wochenende jeweils Niederlagen.

VfL Oldenburg - HSG Harpstedt/Wildeshausen 32:23 (13:9). Nach Meinung von HSG-Coach Tim Remme verlor sein Team diese Begegnung aufgrund einer schwachen Angriffsleistung. Nach der 2:1-Führung der Gäste durch Bernhard Dasenbrock blieben die Mannschaften zunächst lange Zeit auf Augenhöhe, denn die Abwehrreihen dominierten hüben wie drüben das Spielgeschehen. Dabei ließen die Gäste bereits einige 100-prozentige Chancen aus. Erst in der Schlussphase setzten sich die Oldenburger doch noch mit vier Toren ab.

Nach dem Seitenwechsel kam die Remme-Sieben zunächst sehr gut ins Spiel und war nach dem 16:18 durch Dasenbrock wieder auf Tuchfühlung. Doch zeigten sich dann erneut Schwächen im Abschluss, so dass die große Chance zum Anschlusstreffer und anschließend zum Ausgleich vergeben wurde. Zwar blieb die HSG bis zum 17:19 durch Patrick Gralla noch dran, verlor dann aber den Faden und blieb fünf Minuten ohne Torerfolg. Das reichte dem Favoriten, um sich vorentscheidend auf 24:18 abzusetzen. Auch eine Abwehrumstellung aufseiten der Gäste änderte nichts mehr an der klaren Auswärtsniederlage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSV Großenkneten - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 19:28 (11:13). Nur eine Halbzeit konnte der TSV Großenkneten der routinierten HSG-Dritten Paroli bieten. Ausgeglichen mit wechselnden Führungen verlief die erste Hälfte. Nachdem die Gastgeber zu Beginn der Begegnung noch mit 3:2 führten, drehte die HSG mit den Toren von Sebastian Mielcarek bis Mitte der ersten Hälfte das Spiel und übernahm mit 7:5 die Führung. Der TSV konterte zum 11:9, doch in der Schlussphase wurde das Angriffsspiel der Gäste wieder konzentrierter: In Überzahl erkämpften sie sich erneut eine Zwei-Tore-Führung.

Konzentriert begann die HSG auch den zweiten Abschnitt. Schnell wurde der Vorsprung auf 17:12 (38.) ausgebaut. Als erneut Mielcarek Mitte der zweiten Hälfte per Konter das 23:14 erzielte, war die Partie praktisch gelaufen. Bis zum Schlusspfiff kontrollierten die Gäste das Spiel – der TSV musste sich mit der Niederlage abfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.