• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSV patzt im Kampf um Klassenerhalt

31.01.2013

Landkreis In der Badminton-Verbandsklasse gab es im Landkreis-Duell zwischen dem TSV Großenkneten und dem Hundsmühler TV keinen Sieger. In der Bezirksliga trumpfte der SC Wildeshausen mächtig auf.

Verbandsklasse: Hundsmühler TV - TSV Großenkneten 4:4. Es war ein Ergebnis, das am Ende keinem der beiden Teams weiterhalf. Beide Teams ließen mit dem 4:4-Unentschieden jeweils die Chance ungenutzt, zu den Nichtabstiegsplätzen aufzuschließen. Der rettende sechste Platz, derzeit belegt vom OSC Damme, ist für die Großenkneter somit immer noch drei Punkte entfernt. Dabei sah es für die Gästeanfangs sehr gut aus, als die Doppelpaare Kord Küther/Peter Oltmann und Silvia Grotelüschen/Petra Theile ihre Spiele klar gewannen. Da auch Mike Stemmler/Grotelüschen das Mixed-Doppel gewannen, sahen die Großenkneter sich schon auf der Siegerstraße – allerdings zu früh. In den Einzeln gab es für die Gäste kaum etwas zu holen, einzig Theile gewann ihre Partie gegen Annika Wendt. Hundsmühlen schaffte es so, zumindest einen Punkt zu Hause zu behalten.

TSV Großenkneten - Delmenhorster FC 2:6. Im zweiten Spiel des Wochenendes gab es für Großenkneten gegen den Tabellendritten nichts zu holen. Einzig das Mixed-Doppel Theile/Michael Mense und Küther im Einzel konnten dagegenhalten. Die Großenkneter bleiben somit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Bezirksliga: BC Osnabrück III - SC Wildeshausen 1:7. Im Spiel gegen die dritte Vertretung der Osnabrücker gab es für die Wildeshauser einen klaren 7:1 Erfolg zu bejubeln. Die ersten sechs Spiele entschieden die SC-Akteure klar in zwei Sätzen. Einzig Holger Fink hatte im dritten Einzel ein paar Probleme, gewann das Spiel jedoch knapp in drei Sätzen (21:10, 12:21, 21:18). Dass das Mixed-Doppel Detlef von Döllen/ Rita Benölken noch verlor, war für die Wildeshauser zu verschmerzen.

BC Osnabrück II - SC Wildeshausen 2:6. Auch gegen die zweite Mannschaft der Osnabrücker gelang dem SC ein Start nach Maß: Die ersten drei Doppel wurden allesamt gewonnen, auch Sonja Grünewald entschied ihr Einzel gegen Heike Mildenberger klar für sich (21:11, 21:15). Da jedoch Philipp Möllers und von Döllen in ihren Einzeln jeweils klare Zweisatzniederlagen kassierten, wurde es noch einmal spannend. Zum Ende der Partie gaben die Wildeshauser allerdings noch einmal Gas und gingen folglich als Sieger vom Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.