• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik: TSV-Trio siegt mit Kreisrekord

10.06.2017

Oldenburg /Großenkneten Schnell auf der Laufbahn unterwegs: Bei den Leichtathletik-Regionsmeisterschaften der Langstaffeln im Oldenburger Marschwegstadion errang die männliche U-12-Staffel des TSV Großenkneten mit Mikka Staggenborg, Luke Lavès und Julian Hogeback über 3 x 800 Meter den ersten Platz in einer Zeit von 9:09,90 Minuten. Auf Rang zwei landete die LGG Ganderkesee (9:13,29 Minuten) mit Corvin, Finn und Raik Klingbeil vor TV Metjendorf (9:20,13) und BTB Oldenburg (10:53,53).

Der Sieg des TSV-Trios wurde erst auf der Zielgeraden entschieden, nachdem die Führung auf den letzten 200 Metern mehrfach gewechselt hatte. Die Gesamtzeit von 9:09,90 Minuten bedeutet gleichzeitig den ersten offiziellen Kreisrekord in der Klasse U 12. „In der Vergangenheit fanden bei Jungen dieser Altersklasse nur Staffelläufe über 3 x 1000 Meter statt“, erklärt Hajo Lueken vom TSV Großenkneten.

Die männliche U-14-Staffel aus Großenkneten mit Julian Meyer, Kian Staggenborg und Jannis Lueken lief in einer Zeit von 8:30,66 Minuten über 3 x 800 Meter auf den zweiten Platz hinter dem SV Nordenham (8:23,61). Die drei TSV-Läufer blieben jeweils unter drei Minuten und verbesserten damit den alten Kreisrekord der U 14 um mehr als 35 Sekunden, der im Jahr 2012 ebenfalls von einer Staffel des TSV Großenkneten aufgestellt wurde (9:05,90 Minuten).

In der weiblichen Klasse U 12 erreichte die 3 x 800 m Staffel der LGG Ganderkesee ebenfalls die Regions-Vizemeisterschaft mit einer Zeit von 9:55,13 Minuten. Die Ganderkeseer Läuferinnen Aprilia Hennies, Charlotta Meyer und Lene Albrecht mussten nur dem VfL Löningen (9:36,65) den Vortritt lassen.

Die Geschwister Luke und Lily Lavès vom TSV Großenkneten gingen außerdem noch in der Dreikampf-Einzelwertung – bestehend aus 50-m-Sprint, Weitsprung und 80-g-Schlagball-Wurf – an den Start und erzielten gute Ergebnisse. Luke erreichte in der Klasse M 10 mit 803 Punkten einen vierten Platz von elf Teilnehmern und war punktgleich mit dem Drittplatzierten. Über „Bronze“ drei entschied letztendlich der direkte Vergleich, den der Drittplatzierte mit zwei besseren Einzelleistungen im 50-m-Sprint und Ballwurf knapp für sich entscheiden konnte. Dafür behielt Luke mit hervorragenden 3,43 m im Weitsprung die Nase vorn und erzielte die zweitbeste Einzelleistung der M 10. Lily sicherte sich in der Klasse W 7 mit 404 Punkten einen guten siebten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.