• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Sportangebot: Turnerbund bringt Bewegung in den Wald

06.01.2014

Harpstedt Sonnenstrahlen brachen am Sonntagmorgen pünktlich gegen zehn Uhr zwischen den Bäumen rund um die Harpstedter Mooshütte hindurch.

Zu dieser Zeit sammelten sich dort immer mehr Menschen für den 5. Neujahrslauf des Harpstedter Turnerbundes. Bei trockenem Wetter und milden Temperaturen war die Stimmung bei den knapp 100 Teilnehmern gut – lediglich einige jüngere Läufer hätten sich auch eine andere Gestaltung des Sonntagmorgen vorstellen können – so wie Jasper Grambardt (9), Joell Huntemann (8) und Nils Gerlach (13). Sie sind zwar alle durchaus sportbegeistert, mussten an diesem Morgen aber mit sanftem Druck der Eltern aus dem Bett geholt werden.

Jüngste Teilnehmerin war die sechs Jahre alte Lotta Drews, die älteste die 87-jährige Alfriede Sickert, die an diesem Morgen ebenfalls die Walking-Stöcke schwang. Diesen Sport betreibe sie aber nur gelegentlich, berichtete sie, sonst sei sie mehr auf dem Fahrrad unterwegs.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der HTB-Neujahrslauf lockte nicht nur Teilnehmer aller Alters-, sondern auch aller Leistungsklassen an. Erfahrene Ausdauersportler waren ebenso zu sehen wie totale Einsteiger. Wer die Gelegenheit nutzen wollte, das Laufen mit Unterstützung durch Walking-Stöcke erstmals auszuprobieren, konnte sich von Katja Poggenburg-Janowsky, Spartenleiterin für Turnen und Gesundheitssport beim HTB, eine Einweisung geben lassen.

Wer die nicht brauchte, ging entweder mit Stock (Nordic Walking) oder ohne (Walking) nach einigen Aufwärm-Übungen und geführt von Mitgliedern des Organisationsteams auf die entweder vier oder sechs Kilometer lange Strecke. Auch einige Triathleten aus dem Verein begaben sich auf die längere der beiden ausgewiesenen Strecken, natürlich ohne Stöcke und etwas flotter als die übrigen Teilnehmer. Alle Teilnehmer, auch die Triathleten, die zum ersten Mal dabei waren, seien sehr zufrieden gewesen, bilanzierte Katja Poggenburg-Janowsky am Nachmittag.

Und beim Punsch und heißem Kakao – für den die Nordic-Walking-Gruppen des Vereins gesorgt hatten – überlegten alle nach dem Lauf, wie künftig noch weitere Sparten des Vereins für den Neujahrslauf aktiviert werden können.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.