• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FAUSTBALL MTV: TV Brettorf kann zum, Start gleich doppelt feiern

12.11.2007

BRETTORF Verdient konnten die Faustballer des TV Brettorf am vergangenen Sonnabend feiern, denn trotz der Doppelbelastung durch zwei Spiele an einem Tag in der 2. Hallen-Bundesliga ließen sie ihren Gegnern keine Chance. Den MTV Diepenau besiegten sie ebenso souverän mit 3:0 (11:8, 11:6, 11:9) wie den SV Ruschwedel (11:4, 11:7, 11:8). Kein einziger Satz ging den Brettorfern dabei verloren.

Die Mannschaft von TVB-Trainer Ralf Kreye, die erst in der letzten Saison in die Zweite Liga absteigen musste, hatte keine verletzungsbedingten Ausfälle zu beklagen und daher den Vorteil, in Bestbesetzung auflaufen zu können. Mit von der Partie waren unter anderen die drei Nationalspieler Christian Kläner, Jens von Seggern und Tim Lemke.

Im ersten Spiel gegen Diepenau setzte sich das Team über die gesamte Spielzeit durch, indem es möglichst wenige Fehler machte. Kampfstark begannen die Brettorfer und holten sich den ersten Satz mit 11:8. Den Gastgebern vom MTV wurden in der Folgezeit insbesondere die eigenen Fehler zum Verhängnis. „Wir haben praktisch von ihren Fehlern gelebt“, gestand der TVB-Spieler Timo Kläner ein.

Den zweiten Abschnitt gewannen die Gäste dank einer guten Abwehrleistung dann ebenfalls klar mit 11:6. Nach und nach hatten sich die Hausherren jedoch besser eingespielt und gaben so schnell auch nicht auf. Obwohl nach der Einwechselung von Christian Abel die Abwehr der Brettorfer kompakter stand, holten sie sich den dritten Satz nur noch knapp (11:9).

Das Match gegen Ruschwedel verlief anfangs sogar noch besser. Im ersten Abschnitt (11:4) standen die Brettorfer gut in der Abwehr und bekamen fast jeden Ball vom Gegner, während Marco Retsch und Jens von Seggern im Angriff viel Druck machten.

Gefährlich wurde ihnen im zweiten Satz lediglich der Schlagmann des SVR, der mit kurzen Bällen punkten konnte. Nachdem der TVB jedoch seinen Mittelmann weiter vorgezogen hatte, gingen den Gastgebern die Ideen aus, so dass auch dieser Satz eindeutig an die Gäste ging (11:7). Siegesgewiss ließen sie die Zügel am Ende dann wieder etwas locker. Der Erfolg war den Brettorfern aber auch dieses Mal nicht mehr zu nehmen.

Am kommenden Sonnabend, 17. November, müssen die Brettorfer erneut reisen. Dann treten sie in Voerde zuerst gegen den TV Voerde an. Danach folgt die Partie gegen den Leichlinger TV, der wie Brettorf seine ersten beiden Spiele ohne Satzverlust gewinnen konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.