• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jahresempfang: TV Hude ehrt herausragende Sportler

26.04.2010

HUDE Hude ist ganz schön sportlich! Das weiß der TV Hude schon lange: Am Sonnabend hatte der erste Vorsitzende des Turnvereins, Dieter Holsten, zum „Jahresempfang 2010“ in den Gasthof Burgdorf geladen, und viele Vereinsmitglieder kamen. Auf dem Programm stand die Ehrung herausragender Mitglieder. Zunächst verabschiedete Dieter Holsten drei „Langjährige“: Inge Grupe und Peter Weber waren als Übungsleiter im TV tätig, Dieter Moritz hat dem Schließdienst des Turnvereins ein Gesicht gegeben, es „nun aber für nötig befunden, aufzuhören“, so Holsten.

Zum 15. Mal gingen die „Dieter-Holsten-Pokale“ für besondere Leistungen an Jugendliche im TV: Den Wanderpokal der Leichtathletik erhielt Schülerin Laureen Lake. „Wenn Trainer Kurt Ried von jemandem so begeistert ist, dann heißt das was“, sagte Dieter Holsten, als die Leichtathletin ihren Pokal abholte.

Für die sehr erfolgreiche Aufführung des Stücks „Kreis des Lebens“ nach Gedichten von Rainer Maria Rilke lobte Holsten 14 Mitglieder der Ballettabteilung. Trainerin und mittlerweile Leiterin der Ballettabteilung, Rena Hengst, bekam für fast genau zehn Jahre engagierte Mitgliedschaft den Wanderpokal in der Disziplin Ballett überreicht.

60 Jahre im Verein

Beim Tischtennis wurden Daniel Fangmann, Christopher Irmig und Kai Ströde für besondere sportliche Leistungen ausgezeichnet, im Handball die komplette Familie um Andreas und Sabine Rose. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Hilde Janzen, Renate Klein, Petra Witter, Badminton-Trainer Horst Bojahr und 17 weitere TV-Mitglieder geehrt. „Die Urkunden sind alle gleich, nur der Name wurde geändert!“ zwinkerte Dieter Holsten bei der Vergabe der Ehrenurkunden. 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft konnten Walter Hellmann, Norbert Pung und sechs weitere Mitglieder vorweisen und wurden dafür mit Ehrenurkunden geehrt. Unglaubliche 50 Jahre Mitgliedschaft von Hans-Dieter Körner, Traute Stein, Martin Voigt und Renate Schmidt konnte schließlich nur eine toppen: Irmi Schultz. Sechzig Jahre ihres Lebens verbrachte sie – mal mehr, mal weniger – in direkter Verbindung zum Turnverein Hude. Und die Wahrscheinlichkeit ist gar nicht so gering, dass es auch noch siebzig werden, denn Irmi Schultz ist fit wie immer.

Handballverband verleiht

Bronzene Ehrennadeln des TV Hude für langjährige Dienste um den Verein wurden außerdem Dietmar Bümmerstede, Anke Iben, Edith Janßen, Heike Voß und schließlich noch einmal Rena Hengst verliehen. Silber­nadeln bekamen die „rechte und linke Hand“ von Holsten – seine Frau Ursel - und Beate Roesler. Um die Ehrennadel in Bronze vom Turnerbund Niedersachsen an Franziska Buhl, Hannelore Schmidt und erneut Irmi Schultz zu überreichen, reiste Vertreterin Bärbel Offenburg extra mit bunten Blumensträußen und den Nadeln an.

Für ganz viel Wirbel sorgte schließlich Elfriede „Fietsche“ Strudthoff: „Nur wegen dir findet die Ehrung heute statt, denn du bist einfach immer beschäftigt!“, fand TV Vorsitzender Holsten. Trotzdem war der Vertreter des Handballverbandes Niedersachsen vor Ort, um ihr eine bronzene Ehrennadel zu verleihen. Insgesamt wurden 43 Vereinsmitglieder geehrt. Und es werden immer mehr! Sport ist also vielleicht doch kein Mord.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.