• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TV Hude II fühlt sich an der Tabellenspitze wohl

27.10.2010

LANDKREIS In der Tischtennis-Bezirksoberliga und -Bezirksliga der Männer kämpften am Wochenende viele Teams aus dem Landkreis um Punkte.

Bezirksoberliga: Die zweite Mannschaft des TV Hude hat ihr „Osnabrücker Wochenende“ mit den Partien bei der Spielvereinigung Oldendorf II sowie den Sportfreunden Oesede II glänzend überstanden und zwei 9:4-Siege eingefahren. Damit übernahm der TVH den ersten Platz.

„Uns gefällt es an der Tabellenspitze sehr gut, und wir würden gerne dort bleiben“, hofft Hudes Moritz Tschörtner auf eine Fortsetzung des Höhenfluges. Die Aussichten stehen dabei durchaus gut, denn der TVH wirkt sehr gefestigt und profitiert derzeit von Michael Helmers und Tschörtner im oberen Paarkreuz und den immer stärker werdenden Kai Ströde (8:2-Einzelbilanz) und Alex Hilfer (7:1) – der Mix scheint zu stimmen.

Schon gegen Oldendorf präsentierte sich der Tabellenführer mit einer homogenen Vorstellung und ließ nichts anbrennen. Einen Tag später profitierte Hude aber auch vom Fehlen des kompletten ersten Paarkreuzes der Oeseder. Der angeschlagene Heinz Kassenbrock ließ sich als Nummer eins zwar aufstellen, um ein Aufrücken seiner Teamkollegen zu verhindern, schenkte seine Spiele aber kampflos ab.

Auch am kommenden Wochenende geht es für den Turnverein wieder in Richtung Osnabrück. Am Sonnabend stehen die Huder ab 13 Uhr beim Tabellensechsten Concordia Belm-Powe an den Tischen.

Bezirksliga: Ein Sieg, zwei Niederlagen – die Ausbeute der Landkreis-Teams hätte besser sein können.

Delmenhorster TB – TV Hude IV 9:0. Mit Thorge Boerma und Arne Rüdebusch fehlten den Gästen zwei Stammspieler. Das ließ sich gegen den mit hohen Ambitionen in die Saison gestarteten DTB nicht kompensieren. Einzig der Jugendliche Fynn Lunze (2:3 gegen Thomas Urlbauer) schnupperte an einem Sieg.

SV Molbergen – TV Hude III 7:9. Nach einem scheinbar aussichtslosen 0:5- und 3:7-Rückstand schaffte der TVH noch die Wende. Dabei profitierte er aber vom kampflosen Schlussdoppel-Erfolg, denn Molbergens Spitzenspieler Mathias Meinders stand wegen eines privaten Zwischenfalls nicht mehr zur Verfügung. „So hat der Sieg natürlich einen faden Beigeschmack“, räumte Hudes Stefan Warfelmann ein. Die Nummer vier der Gäste gewann ebenso beide Einzel wie Dennis Schneider und Andy Hannemann.

TVH-Punkte: Schneider/Kutschmann, Severin, Schneider (2), Warfelmann (2), Hannemann (2), Kutschmann.

SV HöltinghausenTSG Hatten-Sandkrug 9:6. Die TSG wollte unbedingt eine Saison ohne Zittern, doch das Nervenkostüm wird bei den Sandkrugern offenbar auch in diesem Jahr wieder auf die Probe gestellt. Mit der Schlappe gegen den guten Aufsteiger finden sich Hergen Brengelmann und Co. mit 0:4 Punkten zunächst im Liga-Keller wieder.

TSG-Punkte: Keller/Busemann, Büsselmann, Ferchow, Lakeberg, Brengelmann, Busemann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.