• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: TV Hude streckt sich vergeblich – 1:9

12.10.2015

Hude Überrannt wurden die Oberliga-Tischtennisspieler des TV Hude in ihrem zweiten Saisonspiel vom Team des VfL Wolfenbüttel. Beim Titelanwärter hatte der Turnverein – wie im Vorfeld gemutmaßt – am Sonnabend nichts zu bestellen und holte sich eine böse 1:9-Klatsche ab.

Den Hudern spielte bei der klaren Abfuhr auch nicht in die Karten, dass Wolfenbüttel auf den Schüler-Nationalspieler Nils Schulze verzichten musste. Dass der TVH ohne Daniel Kleinert (Lungenentzündung) auskommen musste, wog letztlich zu schwer. Nach rund zweieinhalb Stunden war das ungleiche Duell beendet.

Dass der TV Hude keine Höchststrafe verpasst bekam, lag einzig am völlig überraschenden Doppelsieg von Tobias Steinbrenner und Ersatzmann Pierre Barghorn. Das Duo schlug das Topdoppel der Gastgeber, Thilo Marschke und Klaus-Peter Specht, in drei starken Sätzen und bescherte den Hudern auf dem Papier sogar eine zwischenzeitliche 1:0-Führung. Dass diese nicht lange Bestand haben würde, lag auf der Hand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Siegchancen hatten aufseiten des Landkreis-Teams außerdem nur noch das Dreier-Doppel mit Marc Engels und Marco Stüber, welches im fünften Satz gegen Nick Holland und Florian Haux mit 3:11 das Nachsehen hatte, sowie Felix Lingenau im Einzel. Gegen Abwehrspieler Sven Arnhardt bot Lingenau ein Match auf Augenhöhe und lag nach Sätzen zwischenzeitlich mit 2:1 in Front. Aber wie schon im Auftaktspiel der vergangenen Saison musste Lingenau dem Defensivkünstler nach einem 9:11 im fünften Durchgang gratulieren.

Die Konzentration des TVH richtet sich nun auf den kommenden Sonntag. Nach den Auswärtspleiten gegen Eintracht Bledeln (5:9) und nun in Wolfenbüttel sollen beim Heimspieldebüt gegen den SSV Neuhaus unbedingt die ersten Zähler gegen den Abstieg gesammelt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.