• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HANDBALL: TV Neerstedt spielt Verfolger an die Wand

23.12.2008

NEERSTEDT Die Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt spielten im Verfolgerduell den ASC Itterbeck regelrecht an die Wand. 80 Zuschauer sahen einen 30:16 (16:6)-Sieg. Im dritten Heimspiel in Folge war das Team von Coach Uwe Brandt dem Gegner in allen Belangen deutlich überlegen.

Bestens eingestellt war besonders die Deckung, die sich schnell bewegte und energisch zupackte, sobald eine gegnerische Spielerin nur zum Wurf ansetzte. Wenn doch einmal Würfe auf das Tor kamen, standen in der ersten Halbzeit mit Kathrin Brengelmann und nach der Pause mit Alexandra von Brackel zwei ausgezeichnete Torhüterinnen zwischen den Pfosten, die mit einer ganzen Reihe von sehenswerten Paraden ihrem Team den Rücken frei hielten. Außerdem war Christina Harms in der Deckung sehr aufmerksam, fing mehrfach Abspiele der Gäste-Angreiferinnen ab. Sie behielt aber auch in der Offensive die Übersicht und brachte ihre Nebenspielerinnen wiederholt in gute Wurfpositionen.

Auch das Umschalten von Deckung auf Angriff klappte ausgezeichnet, auch wenn die langen Pässe für die Konter kaum einmal ihr Ziel erreichten. Daher spielten die Neerstedterinnen ihre schnellen Angriffe fast nur über die zweite Welle aus. Dadurch klingelte es regelmäßig im gegnerischen Kasten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der ersten Hälfte glich die Itterbecker Abwehr einem Hühnerhaufen. Es war kein System erkennbar. Die Gastgeberinnen nutzten die Lücken konsequent zu leichten Treffern. So bestimmte die Brandt-Sieben das Spielgeschehen und ließ den Gegner, der immer wieder versuchte, über den Kreis zum Erfolg zu kommen, nicht zur Entfaltung kommen. Nachdem in der Anfangsphase einige Pässe nicht angekommen waren, zeigten die Neerstedterinnen, dass sie dem Gast spielerisch deutlich überlegen waren. Mit schnellen Kombinationen erspielte man sich eine 6:1 (11.)-Führung, so dass der Itterbecker Coach reagieren musste und schon früh seine Auszeit nahm. Doch auch eine Umstellung der Deckung nutzte nicht viel, denn Neerstedt drückte weiter aufs Tempo und Melanie Ahrens sorgte mit ihrem Treffer zum 12:2 (21.) für eine beruhigende Zehn-Tore-Führung. „Mein Team war eindeutig spielbestimmend, auch wenn wir im zweiten Abschnitt zunächst kleine Probleme hatten“, sagte der zufriedene

TVN-Trainer Brandt.

TV Neerstedt: von Brackel, Brengelmann – Manuela Ahrens 3, Melanie Ahrens 5, Haake 1, Christina Harms 5, Katharina Harms 4/2, Köpke 2, Lehmkuhl 6, Psarski 1, Seemann 1, Spille 2/1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.