• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TVN-Frauen verlieren in Jever

29.11.2010

NEERSTEDT Nicht unbedingt zu erwarten war die 22:26-Niederlage (12:15) der Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt am Sonnabend bei der HG Jever/Schortens.

Über weite Strecken war es ein offener Schlagabtausch, in dem die Gäste den besseren Start hinlegten. Sie nahmen das Tempospiel der Gastgeberinnen von Beginn an, gingen in der Deckung hoch motiviert zur Sache und kamen nach Ballgewinnen durch schnelles Umschalten in die Offensive immer wieder zu sehenswerten Treffern. So setzte sich Neerstedt nach dem 3:2 (6.) durch Katrin Schröder-Brockhus, die kurze Zeit später verletzt ausscheiden musste und nicht mehr eingesetzt werden konnte, bis zur 13. Minute auf 7:3 ab.

Innerhalb von kurzer Zeit war der Vorsprung jedoch verspielt. Die Gastgeberinnen stellten sich immer besser auf das Spiel der Neerstedterinnen ein und ging mit dem 8:7 (18.) erstmals in Führung. Bis kurz vor der Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe, erst in den Schlussminuten setzte sich die HG dank einer sehr starken zweiten Welle noch auf drei Tore ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel kam Neerstedt wieder heran, doch immer, wenn die Chance auf den Ausgleich bestand, nutzte Jever/Schortens die Fehler der Gäste rigoros aus. Nach dem 18:21 (48.) ließen bei den Gästen Kraft und Konzentration nach. In der Folge setzte sich Jever/Schortens vorentscheidend auf 24:19 ab und verwaltete diesen Vorsprung in der Schlussphase erfolgreich.

„Meine Mannschaft hat ein gutes Spiel gezeigt, doch wir sind personell arg gebeutelt und auch die frühe Verletzung von Katrin Schröder-Brockshus war mit spielentscheidend“ resümierte TVN-Trainer Jan-Bernd Schwepe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.