• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke  – Spuren ins rechte  Milieu?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Regierungspräsident In Kassel Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke – Spuren ins rechte Milieu?

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TVN-Reserve fordert Revanche gegen Tabellenführer

18.02.2017

Landkreis Ein volles Programm haben die Landkreis-Handballer in der Landesklasse am Wochenende vor sich. Bei den Frauen steht ein Derby auf dem Spielplan.

Männer: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - Elsflether TB II (Samstag, 19.15 Uhr). Noch etwas gutzumachen hat die HSG, denn im Hinspiel schenkte man Elsfleth beim 27:30 fast die Punkte. Der Papierform nach sind die Landkreisler leicht favorisiert. Allerdings müssen sie auf die gefährlichen Angreifer um Konrad Tenkamp aufpassen. Wenn die Abwehr die schnellen Elsflether Spieler unter Kontrolle bekommt, sollte ein Sieg möglich sein.

TV Neerstedt II - SG Friedrichsfehn/Petersfehn (Sonntag, 16 Uhr). Bereits zum dritten Mal in dieser Saison treffen die Neerstedter auf die Ammerländer, nachdem das Hinspiel nach einem Protest der SG wiederholt werden musste. Neerstedt verlor beim zweiten Anlauf unglücklich mit 27:28 – nun will sich das Team von Spielertrainer Phillip Hollmann dafür revanchieren. Die Chancen stehen gut, denn Hollmann kann l auf ein gut besetztes und starkes Team zurückgreifen.

Wichtig wird es sein, die gegnerische Offensive um die Haupttorschützen Juri Krumrick und Oliver Hadan sowie den starken Kreisläufer Jonas Schlender schnell in den Griff zu bekommen. Gelingt dies, könnte gegen den derzeitigen Tabellenführer eine Überraschung in der Luft liegen.

Frauen: HSG Harpstedt/Wildeshausen - TV Neerstedt II (Samstag, 17 Uhr, Spielhalle Harpstedt). Im Hinspiel kassierte das Team von HSG-Coach Udo Steinberg eine knappe 33:34-Niederlage und will sich nun dafür revanchieren. Die Gäste, die einige Verletzungssorgen haben, stehen als Tabellenvorletzter bereits mit dem Rücken zur Wand, denn die sicheren Nichtabstiegsplätze sind mindestens drei Punkte entfernt. So wird das Team von Coach Phillip Hollmann alles daran setzen, den Erfolg aus der ersten Begegnung zu wiederholen und so den Rückstand aufs untere Mittelfeld zu verkürzen.

HSG Wilhelmshaven II - HSG Hude/Falkenburg II (Sonntag, 12 Uhr). Vor einer schwierigen Aufgabe steht der Tabellenführer HSG Hude/Falkenburg II beim letztjährigen Meister HSG Wilhelmshaven II. Nachdem die Jadestädterinnen lange Zeit im Mittelfeld lagen, haben sie sich nach drei Siegen in Folge auf den vierten Platz vorgearbeitet und wollen nun auch gegen den Spitzenreiter punkten. Im Hinspiel hatte das Team von Trainerin Inge Breithaupt mit 32:27 die Nase noch klar vorn, doch sind beide Mannschaften in der Aufstellung wie eine Wundertüte, denn immer wieder helfen Spielerinnen aus anderen Teams aus, so dass man nie sagen kann, wer auflaufen wird.

TSG Hatten-Sandkrug - TuRa Marienhafe (Sonntag, 17 Uhr). Der Papierform nach steht die TSG vor einer durchaus lösbaren Aufgabe. Auch wenn es im Hinspiel eine klare 16:23-Niederlage gegen die Ostfriesinnen gegeben hat, ist Coach Grzegorz Goscinski zuversichtlich, hat er doch ein starkes Aufgebot zur Verfügung. Mit einer tollen Serie von 14 Punkten aus den letzten acht Begegnungen arbeitete sich die TSG zuletzt bis auf Tabellenplatz drei vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.