• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: TVN-Reserve mit personellen Problemen

17.10.2015

Landkreis In der Handball-Landesliga steht am fünften Spieltag das Landkreisduell zwischen dem TV Neerstedt II und der TS Hoykenkamp im Mittelpunkt. Erneut auswärts gefordert ist Grüppenbühren/Bookholzberg.

TV Neerstedt II - TS Hoykenkamp (Sonnabend, 17.30 Uhr). Die Gastgeber von Trainer Lutz Matthiesen müssen unbedingt punkten, um nicht frühzeitig in den Abstiegsstrudel zu geraten. Für das Gäste-Team von Coach Jörn Franke geht es indes darum, die Leistung der vergangenen Wochen zu bestätigen und mit einem weiteren Erfolg am Tabellenführer Wilhelmshavener HV II dran zu bleiben. Die Deckung bereitet Franke dabei das geringste Kopfzerbrechen, denn mit dem kompromisslosen Einsatz wurde gerade im letzten Spiel die gegnerische Offensive lange Zeit beeindruckt. Außerdem ist ein schnelles Rückzugsverhalten angesagt, denn Neerstedt hat seine Stärken im Tempospiel.

Bis auf den verletzten Bernd Spille kann Franke seine beste Besetzung ins Rennen schicken. Auch Daniel Hemmelskamp ist nach längerer Verletzungspause wieder auf der linken Angriffsseite einsatzbereit. Große personelle Probleme haben dagegen die Gastgeber, denn neben Thomas Goldberg (Muskelfaserriss) ist auch Philip Hollmann noch verletzt. Außerdem fehlen Keeper Lukas Oltmanns, Matthias Steenken und Lennard Bruns in dieser richtungsweisenden Begegnung. Hinter den Einsätzen von Lukas Logemann und Andre Schröder-Brockshus stehen Fragezeichen.

„Unser Ziel ist es nicht, Mannschaften von oben zu schlagen, doch müssen wir uns weiter entwickeln und werden deshalb auch gegen Hoykenkamp alles versuchen, um den Abstand nicht zu groß werden zu lassen“, kündigt Matthiesen vollen Einsatz an.

HSG Osnabrück - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Sonnabend, 17.30 Uhr). Zum dritten und zunächst letzten Auswärtsspiel hintereinander tritt die Landkreis-HSG beim derzeitigen Tabellenletzten in Osnabrück an. Beide Mannschaften konnten in den bisherigen Partien noch nicht überzeugen und liegen so ohne Punktgewinn auf den letzten beiden Plätzen. „Wir haben uns in den letzten beiden Wochen intensiv vorbereitet, dazu auch etliche Einzelgespräche geführt, um die Mannschaft wieder zu einem Team zusammenzuführen“, sagte Bookholzbergs Trainer Sven Engelmann. Wenn die Deckung den gegnerischen Rückraum von Beginn an an die Kette legt und die eigenen Chancen konsequent nutzt, könnte der erste Punktgewinn in dieser Saison für die Landkreisler gelingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.