• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

BEZIRKSLIGA: Über den Kampf ins Spiel finden

25.03.2006

WILHELMSHAVEN /GROßENKNETEN TSV Großenkneten erwartet ein kampfbetontes Spiel in Wilhelmshaven. Unter der Woche testete TSV-Trainer Hofmann gegen Wardenburg erfolgreich mit 2:0.

Von Reiner Kramer WILHELMSHAVEN/GROßENKNETEN - „Wir müssen auch gegen solche Mannschaften Punkte holen“, fordert der Großenkneter Trainer Lutz Hofmann. In der Bezirksliga spielen seine Mannen am Sonntag (11 Uhr) bei WSC Frisia Wilhelmshaven, dem Tabellendritten. Den Weg zum Erfolg – nämlich drei Punkte gegen den Abstieg – sieht Hofmann im „aufopferungsvollen Kampf“. Die Mannschaft müsse wieder da anknüpfen, wo sie im vergangenen Heimspiel gegen Concordia Ihrhove aufgehört hatte.

Allerdings plagen den TSV erneut erhebliche Personalsorgen. Nach wie vor fehlt Georg Jaedicke verletzungsbedingt in der Abwehr. Dennis Großpietsch ist derzeit im Urlaub, Mario Mannott fehlt krankheitsbedingt, pausieren muss auch Michael Eilers. Im Aufgebot stehen werden wieder Noetzel und Haake, die aber noch nicht wieder voll trainieren konnten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hofmann setzt auf eine kompakte Abwehr. „Wir müssen versuchen, den gegnerischen Spielaufbau zu stören und unser eigenes Spiel aufziehen.“ Ein Angelpunkt wird wieder das fünfer-Mittelfeld darstellen. Etwas Spielpraxis haben die TSV-Spieler unter der Woche sammeln können. Gegen Wardenburg gewannen sie in einem Testspiel mit 2:0.

Bei WSC Frisia Wilhelmshaven fallen Abwehrspieler Peter Delik und Sven Jürgens aus. „Bei unserem großen Kader fällt das allerdings nicht ins Gewicht“, so Frisia-Trainer Andreas Horn. Auch er erwartet einen Kampf am Sonntag. „Großenkneten wird versuchen, über die Zweikämpfe das Spiel zu gewinnen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.