• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Umkämpfte Duelle bei Derbyspieltag

12.06.2017

Ahlhorn Die Tabellenführung behält der Ahlhorner SV auch nach dem fünften Spieltag in der 1. Faustball-Bundesliga der Frauen. Es gelang dem Team sogar, sich am Sonntag für die bisher einzige Niederlage gegen den SV Moslesfehn mit 3:1 zu revanchieren und dem Ganzen mit einem weiteren Sieg über den TV Brettorf (3:0) die Krone aufzusetzen. Die Brettorferinnen überraschten mit einem 3:2-Erfolg gegen Moslesfehn.

Ahlhorner SV - SV Moslesfehn 3:1 (11:6, 11:7, 9:11, 12:10). Entschlossen und konzentriert präsentierte sich der Gastgeber zu Beginn des ersten Derbys gegen den SV Moslesfehn. Einer geschlossenen Mannschaftsleistung war es zu verdanken, dass Ahlhorn den Gegnern Ball für Ball davon zog und nach einem 11:6 im ersten Durchgang auch den zweiten Satz mit 11:7 für sich entscheiden konnte. „Wir haben den Start verpennt“, meinte SVM-Trainer Till Oldenbostel. In der anschließenden Phase drohte sich das Blatt aber zu wenden. Nun mit Kathrin von der Pütten auf der zentralen Mittelposition wusste Moslesfehn ein ums andere Mal druckvoll und platziert zu punkten. Die Ahlhorner Abwehrreihe mit Sarah Reinecke und Sandra Wortmann geriet ins Wanken und hatte schließlich das Nachsehen. Genauso knapp gestaltete sich der vierte Durchgang. Mehrfach gingen die Gäste in Führung, bauten diese sogar auf drei Punkte (8:5) aus. Beim Stand von 10:9 hatte der SVM sogar Satzball, doch das Team von ASV-Trainerin Edda Meiners gab mit drei Punkten in Folge die passende Antwort.

SV Moslesfehn - TV Brettorf 2:3 (12:10, 8:11, 13:11, 12:14, 8:11). „So langsam ist erkennbar, dass wir zu unserer Form finden“, freute sich Brettorfs Trainerin Rieke Buck über den erhofften, aber sicherlich nicht zu erwartenden vierten Sieg in Folge ihrer jungen Mannschaft. „Die beiden Punkte sind sehr wichtig, und endlich haben auch wir mal ein Derby gewonnen“, freute sich Buck für ihr Team.

Moslesfehn schien zu Beginn leichte Vorteile zu haben, gewann den ersten und dritten Satz. Doch mit einer starken kämpferischen Leistung gelang es den Brettorferinnen zu kontern und den Entscheidungssatz zu erzwingen. „Hier haben dann Kleinigkeiten entschieden“, meinte SVM-Trainer Oldenbostel, der erstmals in dieser Saison mit seinem Team einen Spieltag mit 0:4-Punkten abschloss. Bei hochsommerlichen Temperaturen behielten die Brettorferinnen in den entscheidenden Phasen kühlen Kopf. Nach einer 8:4-Führung kam Moslesfehn mit drei Punkten in Folge zwar wieder heran, doch Brettorf behielt nach einer Auszeit die Nerven und machte den Sack zu. „Das war schon überragend“, jubelte die TVB-Trainerin.

Ahlhorner SV - TV Brettorf 3:0 (11:6, 12:10, 13:11). Auch das letzte Spiel des Tages war hart umkämpft. Der ASV um Weltmeisterin Pia Neuefeind musste sich gehörig strecken, um die Nase vorn zu behalten. Im ersten Durchgang gelang es dem TV Brettorf noch nicht, dem erfahrenen Team Paroli zu bieten. Auch der zweite Satz schien zunächst zur klaren Angelegenheit für den ASV zu werden. Beim Stand vom 7:4 bäumte sich Brettorf noch einmal auf, kam jedoch nicht über den Ausgleich hinaus. Beim Stand von 10:10 setzte sich einmal mehr die Routine der Gastgeberinnen durch. Im dritten Durchgang führte Brettorf bereits mit 8:5, ehe Ahlhorns Angriffsduo Neuefeind und Imke Schröder alle Kräfte mobilisierte und viele Rettungsaktionen zugunsten des ASV glückten. Auch Brettorfs Satzball beim 10:11 wehrte Ahlhorn ab. „Das Spiel hätte auch kippen können. Wenn wir nicht in den entscheidenden Momenten hellwach gewesen wären, hätte es nicht für die zwei Siege gereicht. Deshalb freuen wir uns umso mehr über die Punkte“, sagte ASV-Zuspielerin Janna Köhrmann im Anschluss an die Spiele.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.