• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HANDBALL: Uwe Brandt ist nur mit dem Ergebnis zufrieden

15.09.2009

NEERSTEDT Ein Spiel mit vielen Unsicherheiten lieferten am Sonntag in der Handball-Landesliga die Frauen des TV Neerstedt ab. Sie siegten zuhause trotzdem knapp mit 23:21 (13:11) gegen den Oldenburger TB.

Trotz einer über weite Strecken mäßigen Leistung holte sich der TVN gegen den letztjährigen Tabellenzweiten die ersten beiden Punkte in dieser Saison. Dabei lief noch lange nicht alles rund im Team. Selbst wenn der TVN deutlicher in Führung lag, legte sich die Nervosität nicht, so dass es immer wieder Fehler im Spielaufbau gab. TVN-Trainer Uwe Brandt zeigte sich nach Spielschluss dann auch etwas missmutig: „Mit dem Spiel meiner Mannschaft bin ich überhaupt nicht zufrieden, aber Hauptsache die Punkte bleiben bei uns.“ Nach Meinung der Verantwortlichen beider Teams trugen auch einige unverständliche Entscheidungen der Schiedsrichter dazu bei, dass Unruhe in die Partie kam.

Dem TVN unterliefen viele Fehler, die vom OTB immer wieder dankend angenommen wurden. Der TVN konnte nicht deutlich machen, dass er das bessere Team war und dadurch hielt er den OTB im Spiel. Dabei machte es sich natürlich nachteilig bemerkbar, dass mit Melanie Ahrens eine wichtige Leistungsträgerin verletzt zuschauen musste. Doch das allein erklärte nicht die schwachen ersten dreißig Minuten aus, obwohl der TVN Mitte in der ersten Hälfte bereits mit 8:5 vorne lag.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Abwehr hatte nicht ihren besten Tag erwischt, denn sie bekam den starken Oldenburger Rückraum mit Maren von Werne (3 Tore) und Inka Reershemius (6) nie richtig in den Griff. So wurde das Spiel bis zur Pause (13:11) wieder eng, auch weil Neerstedt etliche gute Chancen nicht verwertete.

Einige Umstellungen innerhalb der Mannschaft sollten im zweiten Abschnitt dann Besserung bringen, doch bis zum 14:13 (35.) blieb Oldenburg auf Tuchfühlung. Maike Berner wurde dann aber auf der Mittelposition im TVN-Rückraum immer stärker, sie verteilte sehr gekonnt die Bälle und setzte ihre Mitspielerinnen effektiv ein. So war es auch ihr Verdienst, dass sich die Einheimischen nach sehenswerten Kombinationen bis Mitte der zweiten Hälfte auf 19:13 absetzten und scheinbar der Chef im Ring waren. Nach erneuten Unsicherheiten drohte das Spiel kurz vor Schluss noch einmal zu kippen, der OTB kam bis auf 21:22 heran. Erst als Katrin Schröder-Brockshus mit ihrem Treffer die Führung wieder ausbaute, war die Begegnung entschieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.