• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Dämmerschoppen: Uwe Mönnich hat die sichersten Schützen

11.07.2012

SANDKRUG Mit dem abschließenden Dämmerschoppen, zu dem die Vereine, Organisationen, Betriebe und die Bürger eingeladen waren, wurde am Montagabend das viertägige Schützenfest des Sandkruger Schützenvereins beendet.

Vorsitzender Benjamin Stanke freute sich über eine außergewöhnlich gute Resonanz und begrüßte neben der Präsidentin des Schützenbundes Huntestrand, Anita Sperlich, auch den Präsidenten des Oldenburger Schützenbundes, Josef Rolfes. Trotz des vorherrschenden Regenwetters, so Stanke, habe man viel Glück gehabt und konnte die wesentlichen Aktivitäten unter freiem Himmel ohne den Regenschirm absolvieren.

Insbesondere der Festumzug am Sonntag konnte so gut über die Bühne gehen und hatte wieder zahlreiche Zuschauer auf die Straßen und im Anschluss auf den Festplatz gelockt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitwirkenden für ihren Einsatz, bei den Gastvereinen und den Musikzügen, Polizei und Feuerwehr für die Begleitung und bei der großen Unterstützung durch die Betriebe und Vereine des Ortes.

Mit 85 Mannschaften sei auch die Beteiligung beim Ortspokalschießen ganz hervorragend gewesen. Mit Stanke freuten sich auch Sportleiter Günter Lindemann und Damensportleiterin Anja Mählmann über 25 neue Mannschaften gegenüber dem vergangenen Jahr, und nahmen zusammen die mit Spannung erwartete Siegerehrung des Ortspokalschießens vor.

Als Vertreter der besten Mannschaft nahm Autohauschef Uwe Mönnich den Pokal entgegen. Sein Betrieb setzte sich mit 136 Ringen vor der TSG-Fußballmannschaft mit 134 Ringen und der Mannschaft von Funkmietwagen Dirk Hollmann (132 Ringe) durch. An den besten Mittelwert aller geschossenen 10158 Ringe näherte sich der Partyservice von Maike Gabriel, gefolgt von der Öffentlichen Versicherung und dem Bauhof der Gemeinde Hatten.

Als beste Einzelschützin wurde Petra Hunke ausgezeichnet, als bester Schütze Sven Klockgether. Das besondere Interesse galt wieder dem großen Räucherschinken. Ihn konnte in diesem Jahr Irmtraut Bödecker unter dem Jubel der Festgäste entgegennehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.