• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Verlorene Punkte zurückholen

11.02.2012

SANDKRUG Den motivierenden Teil seiner Ansprache vor dem Heimspiel an diesem Sonnabend kann Henning Sohl, Trainer der Oberliga-Handballer der TSG Hatten-Sandkrug, kurz halten. „Die Jungs brennen“, bestätigt er vor dem Vergleich mit der HG Jever/Schortens, der um 19.30 Uhr in der Halle an der Schultredde angepfiffen wird. Grund ist das letzte Tor in der letzten Sekunde des turbulenten Hinspiels, das der TSG mit dem 24:25 die bislang erste Niederlage und der HG den ersten Sieg der Saison bescherte. Nach einer Parade von TSG-Torwart Christoph Kuper war der Ball an den Fuß des im Wurfkreis stehenden TSG-Außen Florian Smarsli geprallt – und über die Linie gerollt. „Es gibt kein Problem mit der HG, doch diese Punkte wollen wir unbedingt wiederhaben“, sagt Sohl.

Dag Rieken, Trainer des TV Neerstedt, ist derweil an diesem Sonnabend, 18 Uhr, mit seinem Team beim Spitzenreiter TSV Bremervörde zu Gast. „Zunächst einmal Respekt dafür, dass der TSV mit einem kleinen Kader und trotz einiger Verletzungen sowie Sperren auch in engen Spielen die Punkte holt“, sagt er über die Gastgeber. „Die Mannschaft steht zu Recht dort oben.“ Die 60 Minuten seien für seine Mannschaft eine schwere Aufgabe. Genau daraus zieht der TVN-Trainer allerdings auch Zuversicht. „Vielleicht macht es uns die Sache leichter“, sagt er. Unter Druck steht der TVN jedenfalls nicht, er ist klarer Außenseiter. Aber ein mutiger. „Wir fahren dorthin, um zu gewinnen“, bestätigt Rieken. „Wir wissen aber, dass dazu bei uns alles stimmen und der Gegner Schwächen zeigen muss.“

TSG-Trainer Sohl freut sich, dass die Verletztenliste im Vergleich zu den vergangenen Wochen kurz ist. „Nur Alexander Stein fällt wegen einer Bänderdehnung aus“, berichtet er. Das bedeutet, dass Linksaußen Florian Smarsli nach drei Monaten seine Verletzungspause – er hatte sich den Ellenbogen gebrochen – beenden wird. „Er hat einen letzten Härtetest bestanden“, sagt Sohl, in dessen Team auch Kreisläufer Boris Bruns wieder dabei ist.

Ganz ohne Ansprache wird Sohl aber nicht auskommen. Er wird warnende Worte parat haben. „Was passiert, wenn man die HG unterschätzt, haben wir im Hinspiel erfahren“, sagt er. Am vergangenen Sonnabend bekam das auch der Tabellenfünfte, die HSG Neuenkirchen/Schwanewede, zu spüren, der beim Tabellenvorletzten mit 24:25 unterlag. An diese Leistung wolle die HG anknüpfen, so der neue HG-Trainer Hero Dierks. Der ehemalige TSG-Spieler übernahm die HG-Mannschaft am Mittwoch, nachdem in der Vorwoche das Trainertrio Andreas Jakumeit, Dietmar de Vries und Reinhold Schmidt das Handtuch geworfen hatte. Und auch Sohl erwartet, dass seine Spieler genauso auftreten wie am zurückliegenden Sonnabend. „Wir müssen die gute Leistung und die kämpferische Einstellung konservieren“, erklärt er mit Blick auf den 26:23-Erfolg beim Tabellenzweiten, der HSG Barnstorf/Diepholz. „Dann ist mir vor der HG Jever/Schortens nicht bange.“

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.