• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: VfL Stenum II setzt sich mit einem Kantersieg ab

20.09.2011

LANDKREIS Nach dem achten Spieltag in der zweiten Kreisklasse des Fußball-Kreises Oldenburg-Land zeigt sich in der Tabelle langsam, wer im Stande ist, seine Saisonziele zu erreichen. Optimal läuft es derzeit für den VfL Stenum II. Nach einem 9:1-Sieg führt er die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung an. Obwohl er ein Spieles weniger ausgetragen hat als die Verfolger.

SV Tungeln II – SF Wüsting II 4:2. Einen wichtigen Sieg feierten die Tungelner gegen in der ersten Hälfte desolate Gäste. Nach 45 Minuten führte die Elf von Trainer Marco Schulz bereits mit 3:0. Kurz nach dem Wechsel traf Routinier Lars Sonnenberg bereits zum dritten Mal. Nach dem 4:0 wachten die SFW auf, kam en auf 2:4 heran. Zu mehr sollte es nicht reichen. „Beide Teams waren verunsichert. Profitiert haben wir heute von Lars Sonnenberg“, sagte Schulz. „Wir haben die ersten 50 Minuten verschlafen“ gab sich Wüsting-Trainer Dieter Waje enttäuscht.

Tore: 1:0 Sonnenberg (3.), 2:0 Sonnenberg (30.), 3:0 Brandes (44.), 4:0 Sonnenberg (48.), 4:1 Pöpken (49.), 4:2 Müller (65.)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jahn Delmenhorst III – VfL Wildeshausen III 3:1. Eine verdiente Niederlage mussten die VfL-Kicker beim TV Jahn III einstecken. Bereits zur Halbzeit stand das Ergebnis fest, als Dustin Heusel und zweimal Timo Klemm bei einem Gegentreffer von Dirk Orth trafen. Jahn profitierte von drei kapitalen Schnitzern der Gäste-Abwehr.

Nach dem Wechsel zogen sich die Gastgeber zurück. Die Gäste vergaben etliche gute Einschussmöglichkeiten oder scheiterten am sehr guten Jahn-Schlussmann. Unter dem Strich steht die erste Saisonniederlage des VfL. Jahn etabliert sich in der erweiterten Spitzengruppe.

Tore: 1:0 Heusel (9.), 1:1 Orth (14.), 2:1/3:1 Klemm (18./40.)

Hicretspor Delmenhorst II – FC Hude III 2:0. Einen Rückschlag erlitten die Fußballer vom FC Hude III. Beim KSV Hicretspor II unterlag die Elf verdient mit 0:2. Sie agierte viel zu passiv und hektisch. Die Gäste mussten früh zweimal wechseln. Dadurch wurde der Offensivdrang erheblich gestört.

Mitte der ersten Halbzeit kassierten die Gäste den ersten Gegentreffer. Im zweiten Abschnitt brachte Markus Lükermann frischen Wind und der Ausgleich lag in der Luft. Ein aus Huder Sicht unberechtigter indirekter Freistoß brachte zehn Minuten vor dem Ende die Entscheidung.

TV Adelheide – VfL Stenum III 3:0. „Wir haben uns viel vorgenommen, umgesetzt wurde gar nichts“, gab VfL-Betreuer Axel Kloppenburg enttäuscht zu Protokoll. Bereits nach 25 Minuten stand es 2:0 für den Gastgeber. Vom VfL war kaum etwas zu sehen. Nur ein Torschuss stand nach 90 Minuten zu Buche.

Eine Standardsituation, die zum 3:0 führte, bedeutete die endgültige Entscheidung. Die Gastgeber befreiten sich zunächst aus dem Tabellenkeller, Stenum III belegt den 14. Rang.

Tore: 1:0 Kaling (18.), 2:0 Martens (25.), 3:0 Martens (76.)

VfL Stenum II – Hürriyet Delmenhorst II 9:1. VfL-Trainer Thomas Baake bremste trotz toller Leistung seiner Kicker: „Natürlich sieht alles ganz gut aus. Bis zum Winter wollen wir unter den ersten Fünf bleiben. Danach korrigieren wir eventuell unsere Zielsetzung“, gab er als Marschroute aus. Zur Pause hieß es schließlich noch 1:1. Doch nach Minute 48 stand es plötzlich 3:1. Der VfL spielte sich danach in einen Rausch. „Wir haben den Wind aus dem tollen Pokalspiel gegen Munderloh mitgenommen. Lob auch an Hürriyet, das fair und klasse aufgetreten ist“, so Baake nach dem Spiel. Der VfL II führt jetzt mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle an.

Tore: 1:0 Metz (7.), 1:1 (20.), 2:1 Metz (46.), 3:1 Dick (48.), 4:1 Kaatz (69.), 5:1 Metz (75.), 6:1 Gibbins (82.), 7:1 Gerland (83.), 8:1 Gerlach (88.), 9:1 Gerlach (90.)

Harpstedter TB II – SF Littel 1:1. Eine tolle Partie sahen die Zuschauer in Harpstedt. Im ersten Durchgang erspielten sich die Gastgeber eine optische Überlegenheit und kamen nach einer halben Stunde zur verdienten Führung. Doch Littel spielte gut mit. Nach dem Seitenwechsel agierten die SF schwungvoller und kamen durch Brian Liebl zum Ausgleich. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Fußballspiel, mit leichten Vorteilen für die Gäste.

Tore: 1:0 Nolte (30.), 1:1 Liebl (47.)

Delmenhorster BVVfR Wardenburg II 2:2. Einen Dämpfer erhielten die VfR-Kicker von Trainer Ralf Cordoni im Kampf um den Aufstieg. Beim DBV reichte es trotz überlegen geführter Partie nur zu einem 2:2-Remis. Dem 1:0 für Delmenhorst ging ein Fehlpass voraus. Andre Ehne erzielte mit einem abgefälschten Schuss den Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt kontrollierten die Gäste die Partie und kamen durch Martin Helms zur hochverdienten Führung. Danach ließen die VfR-Spieler jedoch hochkarätige Chancen aus. Ein abgefälschter Schuss bedeutete schließlich den 2:2-Ausgleich.

Tore: 1:0 (31.), 1:1 Ehne (44.), 1:2 Helms (74.); 2:2 (89.)

Außerdem: TuS Hasbergen II - Baris Delmenhorst II 0:4

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.