• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL Stenum lässt seine Niederlagenserie vergessen

26.09.2011

STENUM Beim VfL Stenum hat spätestens nach dem 2:1 (1:1)-Sieg vom Sonntag gegen den SV Brake eine neue Zeitrechnung begonnen. Die sechsteilige Pleitenserie zum Auftakt ist Geschichte – Trainer Jürgen Hahn hat seinen Spielern das Sieger-Gen eingeimpft und landete mit seiner Elf eine Woche nach dem 2:1-Erfolg beim TV Esenshamm die nächste Überraschung.

„Dieses Gefühl geben wir nicht mehr her, das habe ich auch meiner Mannschaft vor der Partie gegen Brake klar gesagt. Die ersten sechs Spiele sind vergessen, nun geht es aufwärts“, sagte Hahn nach der starken Vorstellung seiner Elf gegen den Landesligaabsteiger.

Mit seiner Aufstellung bewies Hahn gegen den als Favorit angereisten Gast aus der Wesermarsch ein glückliches Händchen. Sascha Huntemann übernahm den Part des verletzten Jörn Poppe und überzeugte in der Abwehrreihe ebenso wie Alex Klar, dem mit einem abgefälschten Freistoß auch der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleichstreffer gelang (25).

Das Prunkstück war aber gegen den Tabellenvierten die Offensive. Dominik Entelmann war zu keiner Phase zu halten, hatte immer ein Auge für die Mitspieler und schloss als Krönung seiner Gala einen Alleingang mit dem 2:1-Siegtor ab (52.). Mit dem lauf- und kampfstarken Roland Göde hatte Entelmann einen kongenialen Partner – beide sorgten immer wieder für Nadelstiche beim gewiss nicht enttäuschenden Gegner.

Brake versuchte von Beginn an, das Heft in die Hand zu nehmen. Mit technisch sauber vorgetragenen Angriffen setzten sie Stenum unter Druck, die Hausherren hielten aber zunächst das 0:0. Als Stenum seine Linie gefunden hatte, fiel dann doch nach einer Unachtsamkeit aus heiterem Himmel der Gegentreffer durch Marvin Mosler (19.). Die Gastgeber wirkten jedoch nicht geschockt, sondern steigerten sich mit zunehmender Spieldauer.

„Ich habe meinen Jungs in der Halbzeit gesagt, dass wir die Einstellung verbessern müssen. Das haben sie dann auch sehr gut umgesetzt“, freute sich Hahn hinterher über das hohe Maß an Einsatz nach Wiederbeginn. Sein Team ging keinem Zweikampf aus dem Weg, stand in der Abwehr sicher und ließ kaum klare Torchancen zu. Mit etwas Glück hätte sogar noch das 3:1 fallen können. Ein nicht gegebenes Abseitstor von Marco Brockmann (64.) und auch ein wuchtiger 20-Meter-Hammer von Entelmann, den Brakes Schlussmann Mike Strahlmann fast übermenschlich parierte, wirkten sich letztlich aber nicht negativ aus.

In der Endphase warf Brake alles nach vorne, brachte sich dann aber mit einer völlig überflüssigen Gelb-Roten Karte selbst aus dem Konzept. Der eingewechselte Stürmer Denis Tanriverdi handelte sich erst eine Gelbe Karte nach einer Schwalbe im Strafraum ein, und wenig später vergriff er sich gegenüber Schiedsrichter Marius Kröger (Goldenstedt) im Ton. In Unterzahl kam Brake nicht mehr zum 2:2.

„Das war ein verdienter Sieg. Wir wollten nach dem Erfolg in Esenshamm nachlegen, und das ist uns auch gelungen. Unsere Fehlerquote hat sich mittlerweile kontinuierlich verbessert, nun wollen wir schnellstmöglich wegkommen von den Abstiegsplätzen“, fordert Hahn eine Fortsetzung der kleinen Erfolgsserie. Schlechtes Omen: Nach Esenshamm und Brake kommt der nächste Gegner nicht aus der Wesermarsch und auch nicht aus der Tabellenspitzengruppe. Vielmehr steht gegen den punktemäßig ebenfalls noch nicht auf Rosen gebetteten Tabellennachbarn Ahlhorner SV ein brisantes Kreisderby bevor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.