• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown wird bis Mitte Januar verlängert

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: VfL Wildeshausen empfängt SV Wilhelmshaven II

05.10.2013

Wildeshausen An diesem Sonntag greifen die Bezirksliga-Fußballer des VfL Wildeshausen nach einer einwöchigen Spielpause wieder an. Ab 15 Uhr ist der SV Wilhelmshaven zu Gast im Krandelstadion an der Glaner Straße.

VfL-Trainer Klaus Ebel weiß vor der Partie noch nicht so genau, wie er die Pause für seine Mannschaft einschätzen soll: „Auf der einen Seite kann so eine Denkpause für die Spieler gut sein, auf der anderen Seite geraten wir dadurch ein wenig aus dem Spielfluss.“ Eins weiß Ebel jedoch genau: „Wir haben seit gut einem Jahr kein Heimspiel mehr verloren und das soll auch weiterhin so bleiben.“

Mit dem SV Wilhelmshaven II erwartet die Rot-Weißen vor heimischen Publikum ein schwerer Gegner. Auch wenn die Regionalliga-Reserve zu Beginn der Saison viele Abgänge zu beklagen hatte, hat sich das Team mittlerweile gefangen und zur Spitzengruppe aufgeschlossen. Bei den Wilhelmshavenern, die in der vergangenen Spielzeit den dritten Tabellenplatz hinter dem TSV Oldenburg und den Wildeshausern belegten, gilt es für den VfL vor allem auf Abdel Moneem Abou Khalili – mit derzeit fünf Treffern erfolgreichster SV-Schütze – zu achten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass sein Team mit der richtigen Einstellung in diese Begegnung gehen wird, davon ist Ebel hundertprozentig überzeugt: „Die Jungs sind heiß auf dieses Spiel, ich habe da gar keine Bedenken.“

Bedenken muss Trainer Ebel auch nicht haben, wenn er auf seine Reserve-Bank schaut. Lediglich Rene Tramitzke und Daniel Pasker stehen dem VfL-Übungsleiter nicht zur Verfügung. Dafür wird erstmals Torwart Sebastian Pundsack, der noch an den Folgen seiner Schulterverletzung aus dem Endspurt der vergangenen Saison laboriert, mit auf der Bank sitzen. „Es ist natürlich nur von Vorteil, wenn wir genügend Alternativen auf der Bank haben. Gerade bei unserem eher dünn besetzten Kader macht sich jeder Spieler, der ausfällt, bemerkbar“, freut sich Trainer Ebel den gegen die Wilhelmshavener keine personellen Sorgen plagen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.