• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Viel Musik und Tanz

08.11.2016

Märsche und Polkas erklangen am Sonnabendnachmittag in der Aula der Oberschule an der Ellerbäke: „Die große Blasmusikparade“ hatte der Musik- und Spielmannszug Bookholzberg unter der Leitung von Andreas Hiller sein Jahresabschlusskonzert überschrieben. Mehr als 200 Zuhörer verfolgten bei Kaffee und Kuchen das rund zweistündige Konzert und ließen sich von den schwungvollen Melodien immer wieder zum Mitklatschen animieren. Sonderapplaus erhielt Jens Spille für sein Tuba-Solo. Erst nach drei Zugaben wurden die Musiker von der Bühne entlassen.

Über die hohe Beteiligung beim Herbstschießen am Sonntag freute sich Gerwin Meyer, Vorsitzender des Schützenvereins Falkenburg. In diesem Jahr konnten die 32 Mannschaften aus dem Vorjahr sogar noch getoppt werden: 40 Straßenmannschaften, Vereinsgruppen und Firmen beteiligten sich am Dorfpott-Schießen. Den Pokal mit nach Hause nehmen durfte am Ende König Rolf Gillerke, dessen Mannschaft aus der Falkenstraße zum ersten Mal siegreich war. Harro Schulze sicherte sich den Tagessieg. Zudem wurden die Herbstmeister ausgeschossen: In der Klasse U21 siegte Jan-Hendrik Meier vor Finja Meyer, bei den Schützen über 21 Jahren sicherte sich Gerwin Meyer den Titel vor Lina Bande. Und auch die Bildscheiben wurden ausgeschossen: Florian Novak (Herren), Linda Niehaus (Damen) und Jacob Meyer (Jugend) trafen am besten.

Stimmung bis weit in den Sonntagmorgen herrschte am Samstagabend im Gasthof Menkens in Hoykenkamp: Mit rund 130 Gästen feierte die Turnerschaft Hoykenkamp ihre „Grün-Rote Party-Nacht“. Besonderen Grund zur Freude hatte dabei Alexander Kirchhoff: Der Handballer aus der 1. Herrenmannschaft wurde von den Anwesenden zum Sportler des Jahres gewählt. Ein weitere Wahlsieger des Abends war Bernd Ellinghaus: Mit seiner selbstgemachten Krawatte wurde er als „Der Grün-Rote“ ausgezeichnet – in dieser Kategorie wurden alle Besucher bewertet, deren Kleidung auf die Vereinsfarben der Turnerschaft abgestimmt war. Für Abwechslung sorgten zwei Tanzgruppen: Zunächst zeigten die „Square Ganters“, die erst seit kurzem im Verein aktiv sind, was beim Square Dance möglich ist, anschließend legte die Grüne Garde der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) einen flotten Faschingstanz aufs Parkett. Die von Annika Skormachowitsch geleitete Gruppe bedankte sich mit dieser Einlage dafür, dass sie neuerdings in der Turnhalle Hoykenkamp trainieren darf.

Viel getanzt wurde am Sonnabend auch in Stenum: von den gut 200 Gästen selbst natürlich, die zum alljährlichen Ball der Lions Clubs Delmenhorst-Burggraf und Oldenburger Geest gekommen waren, aber auch von anerkannten Profis: Das argentinische Tango-Weltmeisterpaar Clarisa Aragón und Jonathan Saavedra mussten mehrere Zugaben tanzen. Aber auch die Hip-Hop-Formation der Tanzschule Ute Wessels wusste mit ihrem fetzig-sportlichen Auftritt zu gefallen. Wie immer stand der Lions-Ball, der seit mehr als 30 Jahren ausgerichtet wird, unter dem Motto „Tanzen und Helfen“. Rund 8000 Euro wurden nach Angaben von Axel Weber, Präsident der Delmenhorster Lions, in diesem Jahr gesammelt. Gespendet wird das Geld diesmal für das Delmenhorster Drogenaufklärungsprojekt „drop + hop“ sowie im Landkreis an den Pflege- und Hilfsdienst Norle und an bedürftige Familien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.