• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tsv Groß Ippener: Viele Wahlen und Vorfreude auf ein Rennen

01.02.2016

Groß Ippener Marion Martens-Sparkuhl, Kassenwartin des TSV Groß Ippener in den vergangenen zwei Jahren, kandidierte während der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitagabend in der Gaststätte Wülfers in Groß Ippener nicht erneut für das Amt. Berufliche Gründe zwangen sie zu diesem Schritt.

Aber der Vorstand hatte seine Hausaufgaben gemacht. Mit Michaela Lehmkuhl konnte an diesem Abend eine Nachfolgerin präsentiert werden. Sie erhielt das Vertrauen der Mitglieder. Auf den anderen Vorstandspositionen ergaben sich keine Veränderungen.

So wurde Jens Riese einstimmig wieder zum Ersten Vorsitzenden gewählt. Geschäftsführer bleibt ferner Ingo Stark, der mit einer Enthaltung erneut das Votum der Versammlung erhielt.

Als Fachwarte wiedergewählt wurden Lars Gillerke (Fußball), Nicole Pleus (SG DHI), Ulrike Hohnholz (Gymnastik), Torsten Schröder (Geräte), Margitta Bartel (Tischtennis), Marie Ludwig-Schröder (Pressewartin) und Dina Pérez (Jugendwartin). Das Amt des Platzwartes wurde von Volker Ahrens übernommen. Zuvor war es kommissarisch von Lars Gillerke betreut worden.

Neben den Vorstandswahlen standen zahlreiche Ehrungen an diesem Abend an. In Abwesenheit ehrte der Vorsitzende Karlfred Schmidt für seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit. 40 Jahre im Verein ist ferner Hartwin Hohnholz, der nicht zur Versammlung kommen konnte.

25 Jahre im Verein sind Christian Bruns, Renate Heimlich und Wilfried Heimlich. Auf zehn Jahre bringen es die beiden Steppkes Henrik Winkler und Hauke Eichler, die beide zur Versammlung kamen. Bei den Erwachsenen sind Ewert Wally, Lisa-Marie Klein, Bernhard Krüsel, Ulrike Kruse, Simone Meyer und Regina Stelljes zehn Jahre Vereinsmitglieder. Hier konnte nur Regina Stelljes direkt ihre Urkunde in Empfang nehmen.

339 Mitglieder zählt der Turn- und Sportverein Groß Ippener aktuell. Eine Anzahl, die der Vorsitzende zu würdigen wusste, aber gleichzeitig darauf hinwies, dass für die Zukunft der einzelnen Sportabteilungen und damit auch für den Hauptverein etwas unternommen werden müsste. „Wir bitten alle Mitglieder um Ideen und um Fortbildung, damit wir auch für die Zukunft unsere sportlichen Aktivitäten ausüben können“, appellierte Riese. Das alles vor dem Hintergrund, dass die Gruppen aktuell sehr gut besucht seien und laufen würden. Das solle auch so bleiben.

Ganz nebenbei beherrschte auch das Halbfinalspiel der Deutschen Handballer gegen Norwegen die Versammlung. Als der Einzug ins Finale erreicht war, stand die Freude allen Versammlungsteilnehmern ins Gesicht geschrieben. Schließlich ein Erfolg, der auch Sportvereinen einen positiven Schub bringen kann.

Da dürfte sich in der Terminübersicht für 2016 auch das dritte Seifenkistenrennen am 23. Juli gut einreihen. An dem Rennen mit den selbstgebauten Kisten kann jeder im Alter von sechs bis 14 Jahren teilnehmen. Informationen gibt es bei Dina Pérez unter Telefon 04224/370.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.