• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Familienbetrieb“ macht keine halben Sachen

21.09.2018

Vielstedt Mit der Vorbereitung auf die neue Saison in der 1.  Kreisklasse war Vielstedts Hans Borchers nicht zufrieden. „Leider waren viele meiner Spieler in Urlaub, und außerdem hatten einige mit Verletzungen zu tun, so dass der Trainingsbetrieb nur eingeschränkt möglich war“, berichtete der Fußballtrainer. Paradoxerweise hatte das aber keine Auswirkungen in den ersten beiden Spielen. Die Vielstedter waren in beiden Duellen siegreich und hatten den ersten Tabellenplatz inne. Allerdings relativieren sich diese Ergebnisse im Nachhinein, denn mit den Gegnern TSV Ganderkesee II und Borussia Delmenhorst gewann das Borchers-Team gegen zwei Mannschaften, die derzeit das Tabellenende zieren.

Die kurzzeitig aufgekommene Euphorie wurde schnell gedämpft, denn bei den Sportfreunden Wüsting setzte es eine klare 0:4-Niederlage. Knüppeldick kam es nur einen Spieltag später, als der TuS satte zwölf Gegentreffer bei der Reserve des VfL Stenum kassierte. „Auch wenn Stenum II sehr stark gespielt hat und zurecht oben in der Tabelle steht, darf man so hoch natürlich nicht verlieren“, bemerkte der Trainer. Nach einer weiteren Niederlage bei der Zweitvertretung des FC Hude füllte sich sein Kader nach und nach wieder auf. „Wenn wir komplett sind, haben wir schon eine gute Truppe“, verkündete der Übungsleiter. Das hätte sie beim etwas überraschenden Erfolg beim Harpstedter TB II unter Beweis gestellt. Neben den altbewährten Stützen Daniel Schan, Hauke Hohnhorst und Torjäger Christoph Haverkamp entwickeln sich auch die jungen Spieler immer besser. Besonders zu erkennen ist das bei Lennart Lippert, der aus der A-Jugend vom FC Hude kam und sehr gut in das Team passt. Auch das Torhüterproblem wurde zur neuen Saison gelöst. Mit Mohamed Elcholy, der von Eintracht Oldenburg nach Vielstedt gewechselt ist, steht ein Keeper zwischen den Pfosten, der sein Handwerk versteht.

Trainer Borchers fühlt sich in Vielstedt sehr wohl: „Wir sind ein richtiger Familienbetrieb.“ So bezeichnet er den tollen Zusammenhalt in seiner Mannschaft sowie im Verein. Der könnte eventuell noch gestärkt werden, wenn im Spiel am Sonntag um 14 Uhr gegen den Tabellenzweiten VfL Wildeshausen II ein gutes Ergebnis gelingt. „Ich bin schon zufrieden, wenn wir nicht zu hoch verlieren. Ein Punktgewinn wäre natürlich super“, schaut der bescheidene Borchers voraus. Ein gutes Omen ist, dass sein Kader wieder komplett ist.

Die weiteren Begegnungen: Freitag, 19.15 Uhr: Jahn Delmenhorst II - SV Tungeln; Sonntag, 11 Uhr: FC Hude III - TV Munderloh II, 13.15 Uhr: VfL Stenum II - TuS Heidkrug II, 14 Uhr: Borussia Delmenhorst - Sf Wüsting, TSV Ganderkesee II - Delmenhorster BV, KSV Hicretspor Delmenhorst - Harpstedter TB II

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.