• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vielstedt rückt die Verhältnisse zurecht

18.04.2017

Landkreis Der Harpstedter TB II trat in der 1. Fußball-Kreisklasse sowohl zu der Partie am Ostersamstag beim FC Hude II als auch am Ostermontag gegen RW Hürriyet Delmenhorst wegen großer Personalprobleme nicht an. Und auch der Bookholzberger TB konnte am Ostermontag mangels Spieler seine Begegnung beim TSV Ganderkesee II nicht durchführen, nachdem er sein Spiel am Ostersamstag mit einer „Not-Elf“ deutlich gegen den abstiegsgefährdeten SC Colnrade verloren hatte. TuS Vielstedt zeigte durch einen hohen Erfolg in Colnrade, dass der Colnrader Sieg in Bookholzberg wohl nur eine Eintagsfliege war.

Ostersamstag:

RW Hürriyet Delmenhorst - SV Atlas Delmenhorst II 1:6. „Das war ein schwer erkämpfter Sieg“, äußerte Atlas-Trainer Steven Hermann. Besonders in der ersten Halbzeit hätten die Platzherren stark agiert und sein routiniertes Team vor große Probleme gestellt. Die Platzherren übernahmen die Spielgestaltung und zwangen die Gäste durch diese Drucksituation zu einem Eigentor.

Allerdings ließen sie im weiteren Verlauf einige gute Möglichkeiten liegen. Das machten die Gäste besser, die zwar noch nicht spielbestimmend wurden, aber bis zum Seitenwechsel zwei Treffer erzielten. Erst danach konnte Atlas „die PS richtig auf die Straße bringen“, wie es der Gästetrainer ausdrückte. Damit gewann Atlas zum siebten Mal in Folge und besitzt weiterhin gute Aufstiegsmöglichkeiten. Tore: 1:0 Ploskonka (13./(ET), 1:1 Matta (22.), 1:2/1:3/1:4 Ukaj (38., 59., 72.), 1:5 Ploskonka (85.), 1:6 Pawletta (88.).

TuS Hasbergen - VfL Stenum II 1:0. Knapp aber völlig verdient gewannen die Platzherren gegen einen Gegner, der über weite Strecken der Partie beherrscht wurde. Lediglich an der Chancenverwertung mangelte es Hasbergen, das kaum in Gefahr geriet, ein Gegentor zu kassieren, da Stenum im Spiel nach vorne doch zu harmlos war. Der Siegtreffer gelang Dennis Geiger eine Viertelstunde vor dem Abpfiff, als er den Ball im dritten Nachschuss versenken konnte. Tor: 1:0 Geiger (75.).

TV Jahn Delmenhorst II - Sf Littel 0:1. Ein großes Kompliment muss man den siegreichen Sportfreunden machen. Obwohl sie ziemlich aussichtslos das Tabellenende zieren, kämpfen sie unverdrossen um Punkte. Nun gelang ihnen sogar der erste Saisonsieg, den sie einer guten ersten Halbzeit zu verdanken haben. Nach der Pause und dem Führungstreffer der Gäste traten die Platzherren stärker auf und drängten auf den Ausgleich. Doch dieser gelang dank einer stabilen Gäste-Abwehr nicht. Tor: 0:1 Nike Chris Osasere Aziegbe (19.).

Delmenhorster TB - Sf Wüsting 4:0. „Wir haben einen souveränen Sieg eingefahren, der uns nicht schwer gefallen ist“, freute sich DTB-Trainer Andre Tiedemann. Seine Mannschaft habe toll kombiniert, während die Wüstinger während der gesamten Spielzeit nur drei bis viermal auf das Tor der Platzherren geschossen und dieses ansonsten nicht in Gefahr gebracht hätten, so der Trainer. Tore: 1:0 Fastenau (10.), 2:0 Glander (60.), 3:0 Fastenau (65.), 4:0 Glander (85.).

SV Tungeln - TSV Ganderkesee II 0:3. Aufgrund anderer Verpflichtungen in seiner Tätigkeit als 1. Vorsitzender des Vereines konnte Gästetrainer Andreas Dietrich nur die zweite Halbzeit dieser Begegnung miterleben. Nach einer knappen Führung seines Teams sah er im zweiten Abschnitt seine Mannschaft klar im Vorteil, die sich im spielerischen Bereich gegenüber der Niederlage gegen DTB stark verbessert zeigte. Besonders freute er sich darüber, dass seine beiden eingesetzten A-Jugendspieler toll agiert hätten. Den Erfolg sah er als hochverdient an, wobei noch einige Tormöglichkeiten ausgelassen wurden. Tore: 0:1 Schmidt (11.), 0:2 Waje (65.), 0:3 Jean-Michel Dietrich (82.).

Bookholzberger TB - SC Colnrade 0:6. „Mir stand nur eine bunt zusammengewürfelte Mannschaft zur Verfügung, die sich tapfer gewehrt hat, aber keine Chance hatte, dieses Spiel siegreich zu gestalten. Da mir am Ostermontag zusätzlich weitere Spieler fehlen, musste ich die Begegnung am Ostermontag beim TSV Ganderkesee II leider absagen“, äußerte Bookholzbergs Spielertrainer Jan-Eric Lüschen. Er hatte seinen stark dezimierten Kader mit Spielern aus der zweiten Mannschaft aufgefüllt und zusätzlich ehemalige Aktive zum Spielen animiert, die schon länger keine Fußballschuhe mehr angehabt hätten, so der Trainer. Gegen Colnrade hatte diese „Not-Elf“ zu Beginn der Begegnung eine gute Tormöglichkeit als mit einem Kopfball nur der Torpfosten getroffen wurde. Ansonsten war sie den Gästen in vielen Belangen hoffnungslos unterlegen. Tore: 0:1 Wilken-Lehnhoff (17./FE), 0:2 Albers (34.), 0:3 Schliehe-Diecks (37.), 0:4 Albers (41.), 0:5/0:6 Schliehe-Diecks (62., 81.).

Ostermontag:

SC Colnrade - TuS Vielstedt 0:5. Ohne Torjäger Jörg Schliehe-Diecks und Sascha Albers angetreten, war Colnrade nicht in der Lage den gut aufspielenden Gästen Paroli zu bieten. Schon im ersten Abschnitt legte Vielstedt zwei schön herausgespielte Tore vor, und spielte konzentriert weiter. Spätestens nach einem verwandelten Foulelfmeter von Spielertrainer Daniel Schan konnte der SC Colnrade seine Hoffnungen auf einen Punktgewinn begraben. Tore: 0:1 Ramke (23), 0:2/0:3 Lange (32, 65.), 0:4 Schan (73/FE), 0:5 Rydzek (79.).

TV Falkenburg - Delmenhorster TB. Wegen der späten Anstoßzeit (20 Uhr) erscheint ein Bericht über diese Partie erst in der Mittwochsausgabe Ihrer NWZ.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.