• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vierte Niederlage für HSG-II-Männer

11.04.2017

Rastede Auch im vierten Spiel hintereinander konnten die Landesklasse-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II keinen Sieg einfahren. Beim VfL Rastede verlor das Team von Coach Heiner Warrelmann mit 29:35 (13:19) recht deutlich.

Knackpunkt in dieser Partie war erneut die Abwehr: Hier fehlten nach einem guten Beginn mit zunehmender Spieldauer die Absprachen. Auch die Vorgabe von Warrelmann, die Außen offensiv zu bekämpfen und so den Druck auf die Deckung zu mildern, wurde nur kurz durchgesetzt.

Bis zum 5:5 (12.) hielten die Landkreisler das Spiel offen, dann setzten sich die Rasteder im Angriff immer besser in Szene und setzten sich auf 11:6 (19.) ab. In dieser Phase zeigte die HSG im Spielaufbau gute Ansätze, erspielte sich mehrere klare Torchancen, die aber nicht verwandelt wurden. Die HSG lief dem Rückstand hinterher und lag zur Pause mit sechs Toren zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzten sich die Hausherren nach vergebenen HSG-Chancen bereits nach wenigen Minuten auf 22:13 ab. Youngster Carsten Jüchter war es zu verdanken, dass sich die Gastgeber zunächst nicht weiter absetzten, denn mit seinen drei Toren in Folge verkürzte die HSG den Rückstand auf 18:23 (41.). Doch danach ließ das Team erneut Chancen liegen, und so war das Spiel nach dem 30:21 zehn Minuten vor Ende bereits entschieden.

Trotzdem versuchten die Gäste, mit Einsatz heranzukommen, jedoch hatten die Rasteder immer die richtige Antwort auf die Gegentore und kamen am Ende zu einem klaren Erfolg.

„Unsere Deckung zeigte nur wenig von ihren gewohnten Stärken, so dass Rastede immer wieder zu teils einfachen Toren kam“, sagte Warrelmann nach dem Spiel. „Im Angriff haben wir neben zwei Strafwürfen in entscheidenden Situationen große Chancen liegen lassen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.