• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gehorsamsübungen: Vom Sport profitieren Familienhunde sogar im Alltag

02.09.2015

Hatterwüsting Manche Hundesportvereine und Wettkampfdisziplinen spüren derzeit ein nachlassendes Interesse. Nicht so der Hundesportverein Hatten. „Wir haben keine Nachwuchssorgen“ freut sich die 1. Vorsitzende, Christina Fenske.

Ein Geheimrezept dafür gibt es nicht, allenfalls die wachsende Popularität der Funsportart Rally-Obedience als Erklärung. Beim zweiten Turnier dieser Wettkampfart überhaupt auf dem Hundesportplatz an der Hatter Landstraße gingen am vorigen Sonntag 56 Mensch-Hund-Teams aus ganz Norddeutschland an den Start.

Rally-Obedience besteht aus Gehorsamsübungen, die zum Teil klassisch sind – wenn der Hund bis zu einem Kommando still verharren muss –, aber auch modernen Varianten wie dem Dogdance ähneln. „Im Vordergrund steht die Harmonie zwischen Hund und Mensch und vor allem der Spaß für beide“, beschreibt es die Vorsitzende. Während das Wiederholen eines Kommandos zu Punktabzügen führt, darf anders als sonst im Hundesport permanent mit Lob und Leckerlis gearbeitet werden. Rally-Obedience sei ein schöner Ausgleich oder auch eine Ergänzung zum actionreichen Turnierhundsport, der immer noch die Hauptsparte des Hatter Vereins bildet. „Von dem Gehorsamstraining, das Spaß macht, profitieren Familienhunde auch im Alltag“, sagt Fenske. Seit November 2013 trainieren die Freunde des Rally-Obedience in Hatten regelmäßig einmal pro Woche. Die Gruppe ist inzwischen auf zwölf Hundesportler angewachsen. Vertreten sind alle Leistungsklassen, vom Beginner bis zur Klasse 3. Trainerin ist Anja Zalfen.

Die Starter in Hatten kamen aus der Umgebung, aber auch aus Bramsche, Hilgermissen, Osnabrück, Krummhörn, Ihlow, Leer, Apen, Bremen, Stuhr, Syke, Achim, Worpswede – größtenteils aus Vereinen, zum Teil aber auch privat. Für unabhängige Bewertungen sorgte Leistungsrichterin Monika Brzoska, die aus dem Raum Hannover anreiste. Die Hatter Vereinsmitglieder waren in jeder Klasse erfolgreich (siehe Infokasten). Nur knapp verpasste Marcus Zalfen in der Klasse 1 mit seiner Schäferhündin Merle das Podium. Das Duo landete auf dem vierten Platz.


Mehr Infos unter   www.hundesport-hatten.de 
Werner Fademrecht Redakteur / Hatten
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.