• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vom Verfolger zur Schießbude

04.04.2014

Wardenburg Für die Kreisliga-Fußballer des SV Achternmeer fing die Saison richtig gut an: In den ersten Wochen war die Mannschaft von Kai Pankow zweimal Tabellenführer, bis zum siebten Spieltag lag sie auf Platz zwei. Danach blieb Achternmeer immer auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe. Seit drei Spieltagen ist der SVA aber die reinste Schießbude: Null Punkte in drei Auswärtsspielen, 3:14 Tore. „Die letzten Spiele waren wirklich gruselig“, sagt Pankow, für den das Derby beim VfR Wardenburg an diesem Freitag (19.30 Uhr) genau zum richtigen Zeitpunkt kommt.

Gegen den Nachbarn hofft er auch auf einen Einsatz seines etatmäßigen Torhüters Max Heinen, der seit Anfang des vergangenen Monats mit einem Rippenbruch ausfällt. „Die Chancen dafür stehen 50 zu 50“, sagt Pankow. Da sich innerhalb von einer Woche auch noch Ersatz-Keeper Marcel Ranke den Finger brach, stand in den vergangenen Spielen mit Frank Wenzel ein etatmäßiger Abwehrspieler zwischen den Pfosten.

Als Entschuldigung für die 1:6- und 1:5-Klatschen gegen den VfL Wildeshausen II und Baris Delmenhorst will Pankow das allerdings nicht gelten lassen. „Die letzten Spiele hätten wir auch mit richtigem Torwart verloren“, sagt er. Am Mittwochabend stand Heinen schon wieder beim Training auf dem Platz, hatte aber noch Angst, auf die Seite zu fallen, berichtet sein Trainer.

Die Gastgeber hingegen scheinen gut gerüstet für das Orts-Derby. Unter der Woche gab es für die Wardenburger einen 3:1-Sieg gegen Hude. Den hat sich auch der SVA-Trainer angeguckt. „Die machen das zur Zeit richtig gut. Die Entwicklung ist genau entgegengesetzt zu unserer“, sagt Pankow, der seinen Spielern ein Motivationsproblem bescheinigt, da „nach unten und nach oben alles gelaufen ist“. Vom Derby erhofft sich der Trainer noch mal einen Schub.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.