• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vorsitzender trägt Königskette

05.11.2007

WARDENBURG Der 91. Schützenkönig des Wardenburger Schützenvereins heißt Friedrich Taubert. Im Königsschießen holte er 30 Ringe. Erika Beyrau als Damenbeste schaffte 27 Ringe. Die Beste der Jugend war Nadine Hoppe. Der neue Alterskönig ist Erich Warnken (24 Ringe).

In gemütlicher Atmosphäre fand die Königsproklamation im Rahmen des Königsballs im Wardenburger Hof statt. Nach der „Entthronisierung“ – der Abnahme der Königsketten – des alten Königshauses wurde es im kleinen Festsaal spannend. Immer jeweils drei Personen rief der 2. Vorsitzende Frank Bökamp zu sich ans Rednerpult. Doch wer dachte, dass es sich jeweils um den König mit seinen beiden Adjutanten handeln würde, lag hier nicht richtig. „Diese Art haben wir gewählt, um die Spannung bis zuletzt aufrecht zu halten“, begründete Marina Bökamp, Schriftführerin der Wardenburger Schützen, diese Maßnahme.

Am Ende formierte sich das neue Königshaus unter dem großen Applaus der Anwesenden. Schützenkönig Friedrich Taubert, gleichzeitig der 1. Vorsitzende und nach 1995/1996 zum zweiten Mal der König, präsentierte sich mit Ehefrau Hanna und seinen Adjutanten Ralf Lücke und Klaus Knetemann. Der Damenbesten Erika Beyrau standen Carmen Kolodzinski und Anneliese Lankenau zur Seite. Nadine Hoppe, die durch eine „Glücksscheibe“ zur Jugendbesten wurde, bekam Unterstützung von den Rittern Eileen Owens und Jennifer Smit. Der neue Alterskönig Erich Warnken zeigte sich mit seinem 1. Adjutanten Herbert Meyer, dem die Ehre an seinem 86. Geburtstag zuteil wurde. Ewald Lankenau schoss sich nicht nur zum 2. Adjutanten; der 70-Jährige erhielt zudem die Auszeichnung des Ehrenmitglieds für treue Dienste im Verein. Für die 30-jährige Vereinszugehörigkeit bekam Wilfried Knetemann das 3. Silberne Sternenpaar. Ebenfalls seit 30 Jahren dabei ist Horst Theilsiefje.

Den Irma-Wanderpokal als bester Gesamtschütze bekam der neue Schützenkönig Friedrich Taubert. Klaus Knetemann gewann den Werner-Hegeler-Pokal mit 46 Ringen beim Schießen der ehemaligen Könige. Emil Mehl errang den Fladder-Wurstpokal, der erstmals ausgeschossen wurde und zukünftig immer dem Elftplatzierten zusteht.

Nach der gut 60-minütigen Zeremonie gab es „Tulpen aus Amsterdam“. Mit diesem Lied, aufgelegt von DJ Thomas Rabius, eröffnete das neue Schützenkönigspaar den Königsball.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.