• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hauptversammlung: Vorstands-Rückzug mit Ansage

27.01.2015

Reckum /Winkelsett Bernd Gaumann, 1. Vorsitzender des Schützenvereins Reckum-Winkelsett, kündigte während der Jahreshauptversammlung an, im kommenden Jahr nicht wieder für den Vereinsvorsitz zu kandidieren. Als Grund führte Gaumann persönliche Gründe an. Eine Nachricht, die der Vorsitzende sich bis zum Ende der Versammlung aufgespart hatte.

Bei den in diesem Jahr anstehenden Vorstandswahlen wurden die stellvertretende Damen- und Jugendbeauftragte Lea-Madlen Vallan und der 1. Schriftführer Hilmer Corßen für weitere drei Jahre wiedergewählt. Für den bisherigen 1. Schießsportleiter Dieter Höfemann wählten die Mitglieder Hermann Hartlage neu ins Amt.

Als angenehme Aufgabe sah der Vorsitzende die Ehrungen der langjährigen Mitglieder an. Auf immerhin 60 Jahre Zugehörigkeit zum Schießwesen bringen es Hermann Mahlstedt aus Winkelsett und Karl Schwarze (Wildeshausen), der aber nicht zur Versammlung kommen konnte. 50 Jahre Treue zum Schützenverein zeigen Heinrich Gaumann (Winkelsett) und Heiner Wöhler (Hackfeld). 40 Jahre sind Johann Bahrs (Winkelsett) und Friedrich Mahlstedt (Wildeshausen) im Verein. Bahrs nahm nicht an der Versammlung teil.

Auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit bringen es Holger Corßen (Harpstedt), Simone und Henning Eiskamp (Hackfeld), Meike Hartlage (Winkelsett), Dieter Höfemann und Reinhard Rieg (beide aus Reckum). Rieg nahm nicht an der Versammlung teil.

Unter dem Punkt Beförderungen wurde Hermann Hartlage als erster Schießsportleiter zum Leutnant befördert. Friedel Kammann als stellvertretender Kassenwart und Jürgen Speckmann als stellvertretender Schriftführer erhielten den Dienstgrad Unteroffizier.

Thema war an diesem Abend auch eine Umlage pro aktiven Schützen von 15 Euro, die beschlossen wurde. Der Betrag soll für kleine Maßnahmen am Schießstand erhoben werden. Auch muss der Zaun des Schießstandes erneuert werden, wie dem Verein nach der Schießstandabnahme auferlegt worden war. Daneben möchte der Vorstand für die Kinder eine neue Lasergewehr-Anlage anschaffen. Mit Imbiss und Klönschnack endete die Hauptversammlung im Schießstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.