• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Unfall Bei Bremerhaven
Mercedes rast in Stauende – A27 voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SCHÜTZEN: Waltraud Fahrenkamp jubelt

21.07.2008

BRETTORF Waltraud Fahrenkamp ist neue Damenkönigin im Schützenverein Brettorf. „Sie wird sich zum zweiten Mal auf der Königstafel verewigen“, verkündete der Brettorfer Schützenchef Winfried Behm bei der Proklamation am Sonnabend. Ein Umschießen war nicht nötig. Sie siegte mit 39 Ringen. Die gleiche Ringzahl hatte Silke Zicht aufzuweisen, die aber als ehemalige Königin noch für den Thron gesperrt war und infolgedessen 1. Adjutantin wurde. Die zweite Adjutantenposition erkämpfte sich nach einem Umschießen Wiebke Behm. Alle Drei genossen auf dem Siegerpodest den Jubel des Schützenvolkes. 21 Schützenschwestern hatten sich am vergangenen Dienstag am Königsschießen der Damen beteiligt.

Als neuer Alterskönig wurde Werner Nappe gefeiert. Er setzte sich am Sonnabend beim Königsschießen der Alterskameraden mit 38 Ringen an die Spitze des 15-köpfigen Teilnehmerfeldes. Hinnerk Abel und Manfred Schütte stehen ihm als Adjutanten zur Seite. Juniorenbester wurde mit 40 Ringen Alexander Abel.

Vor der Krönung der neuen Würdenträger wurden die abgehende Damenkönigin Martina Uken und Alterskönig Kurt Strudthoff samt Gefolge mit Worten des Dankes verabschiedet. „Martina bleibt aber bis zwei Wochen nach Pfingsten unsere Bundeskönigin im Wildeshauser Schützenbund. Darauf sind wir mächtig stolz", erklärte Behm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die traditionell unter den Damen ausgeschossenen Wanderpokale wechselten allesamt den Besitzer. Nicole Köhler errang den Damenpokal, Anke Meyer den Schwarzwaldpokal und Renate Freese den Teiler-80zig-Pokal.

Im Vorfeld des Brettorfer Schützenfestes beteiligten sich 165 Mannschaften am Nachsatz- und Pokalschießen. Dabei konnte der Schützenverein Neerstedt seinen im vergangenen Jahr errungenen Wanderpokal erfolgreich verteidigen. Die beste Herrenmannschaft beim Nachsatzschießen stellte der SV Hurrel. Mit jeweils einem Ring weniger belegten die Mannschaften aus Simmerhausen-Hockensberg, Steinloge, Altona und Urneburg die vorderen Plätze. Bester Einzelschütze war Andre Düßmann aus Bergedorf. Den Mannschaftswettkampf der Damen gewann Hengsterholz vor Steinloge, Annenheide und Hurrel. Die Hengsterholzer hatten mit Andrea Düßmann auch die beste Einzelschützin in ihren Reihen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.