• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball Aktuell: Wardenburg erobert Platz zwei

02.09.2015

Wardenburg /Großenkneten Heimsiege gab es am Dienstag in den beiden Nachholspielen der Fußball-Kreisliga.

VfR Wardenburg - SV Baris 5:1 (4:0). Vor allem aufgrund einer starken ersten Halbzeit feierten die Wardenburger einen verdienten Erfolg, der sie in der Tabelle auf Rang zwei vorrücken ließ. „Wir haben einen großen Aufwand betrieben und in den entscheidenden Situationen gnadenlos zugeschlagen“, freute sich VfR-Trainer Darius Mandok über die konsequente Spielweise seiner Elf. Bereits in der siebten Minute brachte Sven Hörnlein den VfR mit einem platzierten Linksschuss nach Vorarbeit von Dennis Beckmann in Führung. Hörnlein mit seinem zweiten Treffer (30.), Benjamin Cordoni per Strafstoß (38.) und Ole Specht (41.) bauten das Ergebnis bis zur Pause aus.

Als der erneut sehr agile Beckmann kurz nach Wiederbeginn das 5:0 erzielte (48.), war die Partie gelaufen. Danach ließen es die Platzherren gemächlicher angehen, so dass Baris zu einigen Chancen und dem Ehrentreffer durch Ricardo Meyer kam (74.). In der Schlussminute verloren die Gäste Spejtim Mujaj mit der Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels.

TSV Großenkneten - SpVgg. Berne 4:1 (3:0). Auch in dieser Begegnung fiel die Vorentscheidung bereits in der ersten Halbzeit, die von stark aufspielenden Großenknetern dominiert wurde. In der 13. Minute durfte der TSV-Anhang zum ersten Mal jubeln, als Paul Schneider eine von Andre Reimann getretene Ecke zum 1:0 in die Maschen köpfte. Noch sehenswerter war der zweite Treffer vier Minuten später, als Hendrik Aufermann mit einem Freistoßhammer aus 25 Metern zum 2:0 traf. Bernes Trainer Michael Müller reagierte bereits in der 22. Minute mit einem Doppelwechsel, doch seine Mannschaft rannte weiterhin mehr hinterher. Nur einmal wurde es für die Gastgeber brenzlig, doch Torhüter Sönke Bleydorn rettete famos. Zwei Angriffe später sorgte Paul Schneider für das 3:0 (33.).

Ausgeglichener verlief die zweite Halbzeit. Nach dem Anschlusstreffer von Sebastian Gonschorek (51.) geriet der TSV kurzzeitig ins Schwimmen, bekam kurze Zeit später das Spiel aber wieder in den Griff und machte spätestens mit dem 4:1 durch Sven Peters alles klar (85.).

Der TSV machte durch diesen Heimsieg ebenfalls einen großen Schritt nach vorne und ist jetzt Tabellendritter.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.