• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TVB und ASV fahren zur Deutschen Meisterschaft

24.07.2019

Wardenburg Die Faustballteams vom TV Brettorf (männliche U 18) und Ahlhorner SV (weibliche U 18) haben sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert: Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Wardenburg sicherten sie sich ihr Ticket für die nationalen Titelkämpfe am 7. und 8. September in Hallerstein (Bayern).

Die männliche U 18 des TV Brettorf legte dabei einen Durchmarsch hin. Im Duell Jeder-gegen-Jeden trat die Mannschaft von Trainer Benjamin Schwarze gegen die Konkurrenz an – und lieferte sich dabei packende Begegnungen. Bereits im ersten Spiel gegen den MTV Wangersen ließen sich die Brettorfer auch nicht von einem Satzrückstand aus der Ruhe bringen und drehten die Partie. (10:12, 11:7, 11:4). Ähnlich eng lief es gegen den TuS Wickrath (11:9, 15:13) und den Landkreis-Rivalen vom Ahlhorner SV (9:11, 11:8, 11:8). Einzig im abschließenden Duell mit dem TV Wahlscheid ging die Partie – nach bereits feststehender DM-Qualifikation, etwas deutlicher an die Schwarz-Weißen (11:8, 11:4). „Die Jungs haben sich zu den vergangenen Wochen echt gesteigert“, lobte Trainer Benjamin Schwarze. „Wir haben zwar auch schwächere Phasen gehabt, uns in den entscheidenden Phasen aber immer wieder gesteigert“, berichtete er. „Ich bin wirklich glücklich, dass es mit der DM-Qualifikation geklappt hat.“

Anders sah die Gefühlslage beim Ahlhorner SV aus. Neben der Niederlage gegen Brettorf verlor der ASV auch gegen den TuS Wickrath (8:11, 8:11) – die Siege gegen Wangersen (11:5, 11:8) und Wahlscheid (11:3, 11:9) reichten mit Platz drei dennoch nicht für die DM-Qualifikation.

Die weibliche U 18 des ASV belegte ebenfalls den dritten Platz – dank der Erfolge der Nord-Mannschaften in den vergangenen Jahren schafft hier aber auch der Drittplatzierte die Qualifikation.

In der Vorrunde starteten die Ahlhornerinnen mit einem glatten 2:0-Erfolg gegen den SV Düdenbüttel in die Meisterschaft, mussten sich kurz darauf aber mit einem Remis gegen den MTV Wangersen (11:9, 7:11) begnügen. Als Gruppensieger war dennoch der direkte Halbfinaleinzug geschafft. Hier hatten die Blau-Weißen – bei starkem Regen – gegen den TV Jahn Schneverdingen das Nachsehen (6:11, 7:11).

„Wir wussten, dass wir noch einmal alles geben müssen“, berichtete Spielerin Mieke Kienast. Angeführt von Tokessa Köhler-Schwartjes, die sich in ihrer letzten U-18-Saison befindet, gewann Ahlhorn das Bronze-Spiel gegen Wangersen mit 2:0 (11:9, 11:8). „Wir wollten unbedingt die Qualifikation schaffen und sind natürlich super glücklich, dass wir es geschafft haben“, sagte Mieke Kienast.

Brettorf, Deutscher Meister der weiblichen U 18 in der Halle, musste seine Ambitionen für die Feld-DM bereits nach der Vorrunde begraben. Einzig gegen Gastgeber Wardenburger TV gelang ein 1:1-Unentschieden (6:11, 11:8). Gegen Schneverdingen (8:11, 6:11) und Leverkusen (7:11, 5:11) setzte es Niederlagen. Wardenburg spielte gegen Schneverdingen Remis (9:11, 11:5) verlor aber ebenfalls gegen Leverkusen (7:11, 5:11).

Im Qualifikationsspiel zum Halbfinale gab es eine glatte 0:2-Pleite (4:11, 6:11) gegen den MTV Wangersen – im Rennen um die DM waren auch sie somit geschlagen. Das Spiel um Platz fünf ging gegen den SV Düdenbüttel verloren (13:15, 11:6, 7:11).

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.