• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wardenburg punktet optimal

07.05.2019

Wardenburg Einen optimalen Start in die Feldsaison haben die Faustballerinnen des Wardenburger TV in der 2. Bundesliga erwischt. Auf eigenem Platz feierten die Wardenburgerinnen am Sonntag zwei Heimsiege und blieben dabei ohne Satzverlust. Jeweils auf 2:2 Punkte kamen der Ahlhorner SV II und Aufsteiger TuS Döhlen, während der TV Brettorf II leer ausging.

Ahlhorner SV II - TV Brettorf II 3:1 (15:13, 9:11, 11:9, 11:8). Ein umkämpftes Auftaktspiel lieferten sich die beiden Landkreisclubs. Bei den Ahlhornerinnen, die ohne die privat verhinderte Trainerin Bianca Nadermann antraten, fügten sich Julia Weber und Jordan Nadermann sehr gut ein. Nach dem hauchdünnen Erfolg in der Verlängerung des ersten Satzes erkämpften sich die Brettorferinnen zunächst den Ausgleich. Danach war Ahlhorn wieder am Zug, gewann erneut mit nur zwei Bällen Vorsprung und behielt auch im dritten Satz knapp die Nase vorn. „Es war eine gute Leistung“, berichtete die ASV-Trainerin. „Das Spiel war sehr umkämpft. In den entscheidenden Momenten sind uns leider zu viele Eigenfehler unterlaufen, welche wir in den nächsten Spielen reduzieren müssen“, sagte TVB-Spielerin Melanie Steenken.

Wardenburger TV - TuS Döhlen 3:0 (11:7, 11:4, 11:6). Gegen den Aufsteiger fanden die Wardenburgerinnen von Beginn an gut ins Spiel. Auf nassem Rasen und bei schwierigen Bedingungen mit starkem Wind konnten sich die Gastgeberinnen in allen drei Sätzen souverän behaupten. Vor allem Angreiferin Sabrina Rohling sicherte durch ihre starken und präzisen Angaben viele Punkte.

Ahlhorner SV II - TuS Döhlen 2:3 (11:7, 6:11, 4:11, 11:8, 9:11). Etwas überraschend war es der Aufsteiger, der sich in diesem Duell am Ende hauchdünn behauptete und somit seine ersten Punkte in der 2. Bundesliga einfuhr. ASV-Trainerin Nadermann ärgerte sich nicht lange über die Niederlage. „Wir können mit unserer ausgeglichenen Bilanz am ersten Spieltag gut leben. Für uns ist es vorrangig, als Mannschaft zusammenzuwachsen – und dann den Klassenerhalt zu schaffen.“

Wardenburger TV - TV Brettorf II 3:0 (11:5, 15:14, 11:8). Die Wardenburgerinnen konnten bei ihrem zweiten Auftritt an die gute Leistung des ersten Spiels anknüpfen und somit den nächsten Landkreisrivalen in drei Durchgängen besiegen. Allerdings ging es nach der deutlichen Satzführung im zweiten Abschnitt wesentlich umkämpfter weiter. Erst mit dem letzten Ballwechsel machte Wardenburg den Sack zu. Auch im dritten Satz setzte sich Wardenburg durch und sorgte damit für einen optimalen Start, der mit der Tabellenführung belohnt wurde. „Die beiden Siege sind auch ein wenig die Belohnung einer guten Saisonvorbereitung in den vergangenen Wochen“, freute sich WTV-Spielerin Natalie Hörnlein, die am ersten Spieltag krankheitsbedingt ebenso zuschauen musste wie Wiebke Langer. Dafür gab die erst 17-jährige Lenya Wöbken ihr Debüt in der 2. Bundesliga und überzeugte mit einer guten Leistung. Außerdem spielten Sarah Lücken, Diana Piehler, Saskia Büsselmann und Jana Büsselmann für den WTV.

Trotz der beiden Niederlagen herrschte auch im Lager des TV Brettorf optimistische Stimmung. „Gegen stark aufspielende Wardenburgerinnen fehlte uns die nötige Erfahrung. Dennoch konnten wir mit einer guten Leistung teilweise mithalten, und wir blicken zuversichtlich auf die nächsten Spieltage“, resümierte Melanie Steenken.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.