• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

WSC macht Konkurrenz nass

26.09.2017

Wardenburg Heimvorteil genutzt: Beim Bezirksentscheid des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend (DMSJ) im Hallenbad Am Everkamp war der ausrichtende Wardenburger Schwimmclub (WSC) nicht nur in jeder Altersklasse vertreten, sondern sicherte sich am Wochenende auch zahlreiche Bezirksmeistertitel.

Die Jüngsten legten eindrucksvoll vor. Die gemischte Jugend E (8 und 9 Jahre) des WSC mit Lina Witte, Zoe Borchert, Jannes Heise, Theo Giegling, Peer Schmitt und Lasse Schaefer gewann in der Gesamtwertung der Staffeln über jeweils 4 x 50 Meter (m) Freistil, Brust, Rücken und Lagen in einer Gesamtzeit von 13:44,92 Minuten die Silbermedaille und konnte sich damit zudem als Drittplatzierte für den Landesentscheid in Hildesheim, der im Dezember stattfindet, qualifizieren.

Die am Landesstützpunkt der Region Oldenburg trainierenden Schwimmer des WSC der Altersklassen D und älter gingen gemeinsam mit ihren Trainingspartnern des PSV Oldenburg für die SG Region Oldenburg an den Start. Cheftrainer Henrik Würdemann freute sich vor allem darüber, dass erstmals in allen Altersklassen weiblich und männlich die Qualifikation für Landesmeisterschaften gelang.

In der D-Jugend der zehn- und elfjährigen holte sich das Team mit den WSCerinnen Kim Burrichter, Jule Brand, Carlotta Ingenerf, Fee Weerda und Luca Dessau überlegen den Titel und geht dann als Drittplatzierter in das Rennen um die Landesmeisterschaft. In der C-Jugend kamen die Mädchen mit Lisa Rühs, Fenja Wemken, Ilayda Özbek, Merle Dessau und Livia Loef hinter der SG Osnabrück auf den zweiten Platz, was aktuell ebenfalls Platz zwei auf Landesebene bedeutet. Sowohl die weibliche Jugend B mit Lykka Peters, Tessa Lüssmann und Tabea Brand errang die Bezirksmeisterschaft als auch die jungen Frauen der A-Jugend mit Alexandra Lassalle, Johanna Ingenerf, Maren Koehler, Jana Heise und Merle Dewart, die sich zudem als Zweitschnellste in Niedersachsen für den Landesentscheid qualifizierten.

Kaum weniger erfolgreich waren die Jungen-Mannschaften, wobei die D-Jugend mit dem WSCer Robin Bischof ebenso Platz zwei belegte wie die C-Jugend mit Marc Wolff und Lasse Bambynek. Den Bezirkstitel verteidigen konnten die Jungen der Jahrgänge 02/03, obwohl sie fast ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang kommen. Die Gesamtzeit von 23:20,34 Minuten bedeutete für die WSCer Dennis Guth, Marlon Heim und Anton Ingenerf sowie die PSVer Cedric Warrelmann, Florian Hüsing und Ingo Pals Platz drei auf Landesebene.

Ersatzgeschwächt kämpfte auch die A-Jugend mit Jon Erik Fosså und Merlin Tordas Tesch um die Medaillen und landete auf dem Bronzerang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.