• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Aufsteiger kassiert Auftaktpleite

22.08.2017

Wardenburg /Stenum Mit Heimniederlagen sind die A-Junioren aus dem Landkreis in der Fußball-Bezirksliga in die neue Saison gestartet. Der VfL Stenum musste sich dem SV Brake mit 3:7 beugen, die SG Wardenburg/Benthullen/Tungeln unterlag im Aufsteigerduell dem 1. FC Nordenham mit 1:2. Ausgefallen ist das Spiel der JSG DHI Harpstedt gegen TSV Ganderkesee.

VfL Stenum - SV Brake 3:7 (2:3). Stenums Trainer Frank Radzanowski wusste das Ergebnis richtig einzuordnen: „Brake ist eine der Topmannschaften. Ich bin mit der Moral meiner Mannschaft trotz der Niederlage zufrieden“, sagte der VfL-Coach. Die Landkreisler wurden gleich zu Spielbeginn eiskalt erwischt und lagen schnell mit 0:2 zurück (Jan Speer/3. Minute; Amadou Trawally/6.). Doch Tom Geerken sorgte erst für den Anschluss (11.) und anschließend per Foulelfmeter für den Ausgleich (22.). Die Freude darüber währte nur zwei Minuten, ehe Miklas Kunst das 3:2 für Brake schoss.

Für die zweite Halbzeit hatte sich der VfL noch einmal viel vorgenommen – und schien dies auch in die Tat umsetzen zu können. Franko Hische sorgte schnell für den Ausgleich (50.). Doch anschließend schlug die große Stunde von Brakes Topstürmer Miklas Kunst. Mit einem Hattrick innerhalb von nur 13 Minuten entschied er die Begegnung zugunsten der Gäste (60./71./73.). In der Nachspielzeit setzte Kunst auch noch den Schlusspunkt zum 3:7 (90.+3). „Wir haben am Ende nicht mehr gegenhalten können“, meinte Radzanowski, „dennoch ist das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen.“

JSG Wardenburg/Benthullen/Tungeln - 1. FC Nordenham 1:2 (1:0). „Unsere Leistung hatte noch reichlich Luft nach oben“, meinte Wardenburgs Trainer Marcel Schmidt nach der Auftaktniederlage. Die Gastgeber fanden von Anfang an nicht gut ins Spiel. „Vielleicht waren die Jungs auch etwas nervös“, wollte Schmidt mit seinem Team als Liganeuling auch nicht zu hart ins Gericht gehen.

Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Fehlpässen beider Mannschaften. Selten gelang es den Wardenburgern, wirkliche Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu erzeugen. Aber auch vor dem eigenen Kasten wurde es zunächst selten kritisch. In der 35. Spielminute gingen die Gastgeber nach einem der wenigen richtig guten Spielzüge in Führung. Einen schönen Angriff über die rechte Seite vollendete Daniel Bacho nach einer Hereingabe von Tobias Köhnke mit dem 1:0.

Nach dem Seitenwechsel waren es dann aber die Gäste, die immer mehr das Kommando übernahmen. Nur zwei Minuten waren gespielt, als Jannik Weers den 1:1-Ausgleich schoss (47.). Pech hatte Wardenburg, als Rune Schneider den Ball an den Pfosten setzte und so eine erneute Führung verpasste (58.). Für den Siegtreffer der Gäste sorgte Mehmet-Emin Acar in der 82. Minute. „Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg für Nordenham schon verdient“, gab Schmidt zu.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.